Rahmenterminplan 2018
Alle Termine für das laufende Jahr im Überblick
Rahmenterminplan 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.6 KB

Unsere LL Herren werden ausgestattet von:

Fr

16

Nov

2018

TTC Werne - Damen Bezirksklasse

Damen-Bezirksklasse 2: TTC Werne 98 - SC BW Ottmarsbocholt III: 9:1 (27:4)
Der Tabellennachbar aus Ottmarsbocholt trat am Sonntagmorgen ohne die an den Positionen 1 bis 3 aufgestellten Spielerinnen in Werne an, also auch ohne die ehemalige WSC- und TTC-Akteurin Rabea Dahl. Neben der Spitzenspielerin Kim Ehlert bestand das Gästeteam aus drei Nachwuchsspielerinnen mit Seniorenspielberechtigung. Beim TTC war sicherheitshalber wieder Katharina Schwirten mit von der Partie. Bereits in den Doppeln zeigte sich aber, dass das Match recht einseitig verlaufen würde. Katharina Schwirten und Katharina Brune ließen in keinem Satz mehr als vier Gegenpunkte zu, und auch gegen Franziska Kowalski und Simone Hohenhövel  gelangen den Gegnerinnen höchstens sieben Punkte pro Satz. So ähnlich ging es dann auch in den Einzeln weiter. Katharina Schwirten musste gegen die bislang ungeschlagene Kim Ehlert zweimal in die Satzverlängerung, gewann am Ende aber 3:0 (13:11, 11:6, 20:18). Ehlert gewann im weiteren Spielverlauf dann zwar gegen Katharina Brune, die restlichen Einzel wurden aber eine sichere Beute der Gastgeberinnen.
In den letzten beiden Spielen der 1. Serie - am Dienstagabend beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer TTG Beelen und am Freitagabend beim Tabellendritten TTV Waltrop - will das TTC-Quartett versuchen, seine weiße Weste zu verteidigen.
TTC Werne: Doppel: Katharina Schwirten/Katharina Brune 1:0 (1:0), Franziska Kowalski/Simone Hohenhövel 1:0 (1:0); Einzel: Katharina Schwirten 2:0 (5:0), Katharina Brune 1:1 (5:2), Franziska Kowalski 2:0 (4:0), Simone Hohenhövel 2:0 (4:1)
SC BW Ottmarsbocholt: Doppel: Kim Ehlert/Sophia Suttrup 0:1 (1:1), Carolin Alder/Johanna Schilling 0:1 (2:2); Einzel: Kim Ehlert 1:1 (7:1), Carolin Alder 0:2 (4:4), Johanna Schilling 0:2 (4:6), Sophia Suttrup 0:2 (1:5)

Fr

16

Nov

2018

TTC Werne - Jugendabteilung

Schüler-A-Kreisliga 1: TTC Werne 98 - TuS 09 Erkenschwick: 10:0 (30:1)
Wie schon im Hinspiel setzte sich die A-Schüler-Mannschaft des TTC Werne glatt mit 10:0 gegen den TuS Erkenschwick durch und festigte damit den zweiten Tabellenplatz hinter dem TTC BW Datteln. Die Gäste traten nur zu dritt in Werne an und verloren so ein Doppel und zwei Einzel kampflos. Lediglich Till Willerding spielte in seinem zweiten Einzel etwas zu unkonzentriert und gab den einzigen Satz des Tages ab. Jetzt stehen für die Werner Schüler nur noch die Spiele gegen den Tabellenführer aus Datteln (19:1 Punkte) auf dem Programm. Beide Spiele müssen deutlich gewonnen werden, damit die TTC-Schüler (16:8 Punkte) die Halbserie noch als Meister der Staffel 1 abschließen können.
TTC Werne: Doppel: Hendrik Haverkamp/Christoph Schmid 1:0 (1:0), Till Willerding/Sebastian Korte 0:0 (1:1); Einzel: Till Willerding 2:0 (9:1), Sebastian Korte 2:0 (5:3), Jonas Völz 1:0 (3:2), Robin Klaas 1:0 (2:1); Kampflos: 3:0 (3:0)
TuS Erkenschwick: Doppel: Norman Jansen/Julien Gödde 0:1 (0:2); Einzel: Norman Jansen 0:2 (0:10), Julien Gödde 0:2 (0:10), Jonas Huber 0:2 (0:2); Kampflos: 0:3

Fr

16

Nov

2018

TTC Werne - Herren Kreisklasse 3

3. Kreisklasse 2: VfB Lünen III - TTC Werne 98 IV: 8:2 (26:12)
Zunächst konnten die Gäste aus Werne beim in stärkster Besetzung antretenden Tabellendritten, dem VfB Lünen III, noch mithalten. Günter Göbel und Marc Urbschat besiegten Heinz Potthoff und Marcel Amanat knapp im fünften Satz (11:8, 9:11, 11:6, 6:11, 11:8), während Ralf Kurek und Norbert Börste gegen das noch ungeschlagene Doppel Ataman/Gössing in drei Sätzen verloren. Danach verlor Ralf Kurek zwar gegen die Nr. 1, des VfB, Mustafa Ataman, doch am Nebentisch gewann Günter Göbel klar gegen Heinz Potthoff (11:7, 11:5, 11:8) und glich für sein Team zum 2:2 aus. Ein drittes Einzel sollten die Werner Gäste aber an diesem Tag nicht mehr für sich entscheiden. Am knappsten an einem Sieg vorbei schlitterten noch Ralf Kurek gegen Potthoff (6:11, 12:10, 4:11, 12:10, 6:11) und Marc Urbschat gegen Amanat (13:11, 11:13, 11:7, 7:11, 8:11). Am Ende hatte es Norbert Börste noch in der Hand, der Vierten des TTC Werne ein 3:7 und damit wenigstens einen Punkt zu sichern, doch er unterlag der Nr. 4 der Gastgeber, Leon Gössing, in vier Sätzen.
VfB Lünen III: Doppel: Heinz Potthoff/Marcel Amanat 0:1 (1:3), Mustafa Ataman/Leon Gössing 1:0 (4:0); Einzel: Mustafa Ataman 2:0 (8:0), Heinz Potthoff 1:1 (2:8), Marcel Amanat 2:0 (7:3), Leon Gössing 2:0 (8:2)
TTC Werne IV: Doppel: Günter Göbel/Marc Urbschat 1:0 (1:0), Ralf Kurek/Norbert Börste 0:1 (1:1); Einzel: Günter Göbel 1:1 (3:1), Ralf Kurek 0:2 (1:5), Marc Urbschat 0:2 (2:6), Norbert Börste 0:2 (4:4)

Fr

16

Nov

2018

TTC Werne - Herren Bezirksklasse

Bezirksklasse 3: TTC Werne 98 II - TuRa Bergkamen: 5:9 (22:33)
Viel hat nicht gefehlt, und TuRa Bergkamen wäre am Freitagabend mit einem 9:1-Kantersieg nach Hause gefahren. Am Ende hieß es aber "nur" 9:5 für den Favoriten, und die Hausherren konnten sich sogar ein wenig ärgern, dass es nicht zu mehr gereicht hatte. Bei Bergkamen fehlte die Nr. 1, Thomas Eickhof, und der TTC trat ohne Katharina Schwirten, Daniel Ahlert und den Langzeitverletzten Raphael Haag an, konnte dafür aber zum dritten Mal auf Marco Meyer-Wiederstein an Position 2 zurückgreifen. Die Grundvoraussetzungen, um bei optimalem Spielverlauf auch dem Favoriten einen Punkt abzuluchsen, waren also eigentlich gar nicht so schlecht.
Die ersten beiden Doppel gingen jedoch wie schon in Appelhülsen klar verloren. Timo Stratmann und Michael Langenkämper zogen im Doppel 3 nach 7:10-Rückstand in Durchgang 5 gegen Thomas Reinoldsmann und Lino Almeida den Kopf am Ende doch noch aus der Schlinge (11:4, 11:13, 7:11, 11:5, 12:10) und verkürzten auf 1:2. Am oberen Paarkreuz wehrten Martin Brocke und Marco Meyer-Wiederstein sich nach Kräften gegen Sebastian Gross und den ehemaligen Oberligaspieler Carsten Fengler, verloren ihre Spiele nach sehenswerten Ballwechseln aber mit 1:3 bzw. 2:3. Dabei hielt insbesondere Marco Meyer-Wiederstein gegen Fengler bis zum 8:8 im 5. Satz jederzeit mit, musste dem TuRa'ner, dem am Ende drei starke Topspinbälle gelangen, aber letzten Endes doch zum Sieg gratulieren. Beim Stand von 1:4 hielt Jörg Wellmann den TTC durch ein überlegen geführtes Match gegen Thomas Reinoldsmann (11:8, 11:7, 11:7) im Rennen. Durch vier Siege in Serie baute Bergkamen seine Führung danach aber auf 8:2 aus. Timo Stratmann verlor in drei Sätzen gegen Fabian Rink, und Axel Brocke stand gegen Maik Hebgen auf verlorenem Posten. Michael Langenkämper hatte den Sieg gegen Lino Almeida schon vor Augen, gab eine 2:0-Satzführung aber doch noch aus der Hand (11:7, 11:4, 9:11, 5:11, 7:11), als Almeida beim Stand von 9:9 in Durchgang 3 einen gelungenen Schmetterball von Langenkämper mit viel Glück retournierte und danach den Satz und das ganze Spiel noch gewann. Als die Hausherren dann drei Spiele in Serie gewannen - Marco Meyer-Wiederstein mit seinem ersten Saisonsieg gegen Sebastian Gross, Jörg Wellmann nach 0:2-Rückstand gegen Fabian Rink und Timo Stratmann gegen Thomas Reinoldsmann -, keimte noch mal Hoffnung auf. Doch Axel Brocke verlor knapp gegen Almeida (7:11, 10:12, 11:9, 7:11) und beendete damit das Spiel zugunsten von TuRa Bergkamen. Am Nebentisch war Michael Langenkämper nicht chancenlos gegen Hebgen, das Spiel wurde nach Brockes Niederlage aber abgebrochen. Zwei Siege am unteren Paarkreuz vorausgesetzt, wäre noch das Abschlussdoppel gespielt worden, und wie in Appelhülsen hätte die Chance auf eine Remis bestanden.
Am kommenden Samstag steht das Auswärtsspiel beim Tabellenelften TTV Waltrop (2:14) auf dem Programm, in dem das Bezirksklassenteam des TTC Werne alles daransetzen wird, um sein Punktekonto wieder auf 9:9 auszugleichen.
TTC Werne II: Doppel: Martin Brocke/Axel Brocke 0:1 (5:7), Marco Meyer-Wiederstein/Jörg Wellmann 0:1 (0:3), Timo Stratmann/Michael Langenkämper 1:0 (4:3); Einzel: Martin Brocke 0:2 (10:6), Marco Meyer-Wiederstein 1:1 (1:5), Jörg Wellmann 2:0 (7:8), Timo Stratmann 1:1 (5:8), Axel Brocke 0:2 (9:6), Michael Langenkämper 0:1 (9:3)
TuRa Bergkamen: Doppel: Carsten Fengler/Sebastian Gross 1:0 (6:0), Fabian Rink/Maik Hebgen 1:0 (2:2), Thomas Reinoldsmann/Lino Levi de Almeida 0:1 (1:2); Einzel: Carsten Fengler 2:0 (12:2), Sebastian Gross 1:1 (7:2), Fabian Rink 1:1 (5:6), Thomas Reinoldsmann 0:2 (5:4), Lino Levi des Almeida 2:0 (6:4), Maik Hebgen 1:0 (5:3)

Fr

16

Nov

2018

TTC Werne - Damen Bezirksklasse

Damen-Bezirksklasse 2: TTG Beelen - TTC Werne 98: 4:6 (15:20)
 
Die Damenmannschaft des TTC Werne kehrte am Dienstagabend mit 3:1 Punkten im Gepäck vom Spiel beim wohl ärgsten Konkurrenten, der TTG Beelen, nach Werne zurück. Die TTC-Damen traten diesmal nur zu dritt gegen ein Quartett aus Beelen an. Bei Werne spielten mit Katharina Schwirten, Franziska Kowalski und Simone Hohenhövel die an den Positionen 1, 5 und 7 gemeldeten Spielerinnen, während das TTG-Team auf seine Spitzenspielerin Katja Koke verzichten musste, aber die vier nächstbesten Spielerinnen der Meldeliste aufbot. 
 
Der deutliche Sieg von Katharina Schwirten und Franziska Kowalski im Doppel über das bis dahin noch ungeschlagene Doppel der Gastgeberinnen, Anja Blees und Andrea Wiemann, war ein idealer Start in das Match (11:7, 11:5, 11:8). Beelen, mit einem mehr ausgetragenen Spiel als Werne bislang ungeschlagener Tabellenführer, war damit aber natürlich noch längst nicht besiegt. Niederlagen von Simone Hohenhövel nach 2:0-Satzführung gegen Katrin Niester (11:8, 11:6, 10:12, 8:11, 5:11) und von Franziska Kowalski gegen die noch ungeschlagene Anja Blees (8:11, 7:11, 7:11) brachte das Heimteam mit 2:1 in Führung. Vier Werner Siege in Folge drehten das Spiel aber wieder zugunsten der Gäste. Besonders umkämpft war das Spiel der beiden Spitzenspielerinnen, Anja Blees und Katharina Schwirten, in dem eine Akteurin ihre weiße Weste verlieren musste. In einem überaus ausgeglichenen Match hatte am Ende Katharina Schwirten die Nase ganz knapp vorn (11:9, 9:11, 11:4, 7:11, 11:9). Die übrigen Punkte zur 5:2-Führung steuerten Franziska Kowalski und Simone Hohenhövel durch zwei klare Siege über Marion Weber bei, die bis dahin eine ausgezeichnete 9:1-Bilanz vorweisen konnte. Kowalski und Hohenhövel unterlagen danach aber ebenso deutlich den beiden TTG-Spitzenspielerinnen Blees und Wiemann, sodass sich im letzten Einzel des Tages entscheiden musste, ob es ein Remis oder einen knappen Werner Sieg geben würde. Katharina Schwirten ließ gegen die Nr. 3 der Beelenerinnen dann aber nie auch nur den Hauch eines Zweifels aufkommen, wer das Spiel gewinnen würde, und setzte mit ihrem 3:0-Sieg über Katrin Niester (11:5, 11:6, 11:4) den Schlusspunkt.
 
Durch den Auswärtserfolg sicherten sich die Gäste 3:1 Punkte und übernahmen mit nun 19:1 Punkten von Beelen (19:5 Punkte) die Tabellenführung. Im letzten Spiel der Hinrunde am Freitagabend beim TTV Waltrop (10:6 Punkte) wollen die TTC Frauen sich endgültig die Herbstmeisterschaft sichern und mit einem komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung in die Winterpause gehen.

TTG Beelen: Doppel: Anja Blees/Andrea Wiemann 0:1 (3:1); Einzel: Anja Blees 2:1 (8:1), Andrea Wiemann 1:1 (7:3), Katrin Niester 1:1 (5:5), Marion Weber 0:2 (9:3)
 
TTC Werne: Doppel: Katharina Schwirten/Franziska Kowalski 1:0 (1:0); Einzel: Katharina Schwirten 3:0 (8:0), Franziska Kowalski 1:2 (5:2), Simone Hohenhövel 1:2 (5:3)

Fr

16

Nov

2018

TTC Werne - Herren Landesliga

Landesliga 3: TTC Werne 98 - DJK TTR Rheine II: 9:3 (28:22)
Beim Landesligateam des TTC Werne scheint der Knoten endlich geplatzt zu sein. Am Samstagabend setzte die Mannschaft, die ohne Benjamin Kowitz, Sascha Küwen und Sascha Fetting antreten musste, ihre jüngste Erfolgsserie auch gegen die Reserve der DJK TTR Rheine fort und gewann deutlich mit 9:3. Durch diese eindrucksvolle Revanche für die beiden Niederlagen, die Rheine den Evenkämpern in der vergangenen Saison beibrachte schob sich der TTC an seinem Gegner vorbei und belegt nun mit 5:11 Punkten dank des besseren Spielverhältnisses Platz 9.
So komisch es klingt, aber das Spiel hätte auch ganz anders ausgehen können. Doch in den drei Doppeln und den ersten vier Einzeln zeigten die Hausherren ihre wiedergewonnene Nervenstärke und siegten sechsmal im Entscheidungssatz. Zusammen mit dem deutlichen 3:0-Erfolg von Tim Bußkamp über Matthias Stockel hatte Werne seinen Gästen offenbar den Zahn gezogen und führte mit sage und schreibe 7:0. Die erneut als Doppel 1 aufgestellten Dennis Kötter und Frank Malmwieck wurden ihrer Favoritenrolle gegen das Doppel 2 der Gäste am Ende knapp gerecht. Sehr erfreulich der erste Saisonsieg von Tim Bußkamp und Tim Kroes (11:8, 13:11, 6:11, 11:13, 11:6) über das Spitzendoppel der Rheinenser, Dickmänken/Heitkamp, und nach 1:2-Satzrückstand der knappe Sieg der beiden Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft, Martin Brocke und Jörg Wellmann, über das 3. Gästedoppel (11:7, 7:11, 9:11, 11:9, 11:8).
In den Einzeln drehte dann Dennis Kötter erneut einen 0:2-Rückstand und schraubte seine Erfolgsbilanz durch einen hart erkämpften Sieg über Stefan Heitkamp (7:11, 8:11, 11:8, 11:2, 11:8) auf 10:3. Und auch im anderen Spitzeneinzel machte Frank Malmwieck ein 0:2 wett und besiegte am Ende die Nr. 1 der Gäste, Holger Dickmänken, in der Verlängerung des Entscheidungssatzes (7:11, 7:11, 11:3, 11:6, 12:10) und kam so zu seinem ersten Saisonsieg. Auch das Spiel von Tim Kroes gegen Mike Schmees am mittleren Paarkreuz passte in das bisherige Muster der knappen Matches, gelang ihm doch ein 11:9 im 5. Satz (11:9, 11:9, 9:11, 9:11, 11:9). Bei einer 7:0-Führung waren die Niederlagen von Martin Brocke und Jörg Wellmann am unteren Paarkreuz zu verschmerzen. Frank Malmwieck musste seinem Gegner im zweiten Einzeldurchgang dann zwar noch gratulieren, doch die beiden an diesem Tag ungeschlagenen Dennis Kötter - diesmal mit einem klaren Erfolg über Holger Dickmänken (11:7, 4:11, 11:5, 11:1) - und Tim Bußkamp, der mittlerweile seine Form aus der letzten Saison wiedergefunden hat, mit einem nie gefährdeten 3:0 über Mike Schmees (11:7, 11:1, 11:2) sorgten nach dreistündigem harten Kampf für den sicherlich etwas zu hoch ausgefallenen 9:3-Endstand und stellten damit den Kontakt zum Mittelfeld der Liga her.
Nächsten Samstag steht für den TTC Werne das schwere Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellendritten Warendorfer SU (11:5) an. Aber vielleicht geht da ja bei dem momentanen Lauf auch etwas ...
TTC Werne: Doppel: Dennis Kötter/Frank Malmwieck 1:0 (3:0), Tim Bußkamp/Tim Kroes 1:0 (1:2), Martin Brocke/Jörg Wellmann 1:0 (1:0); Einzel: Dennis Kötter 2:0 (11:3), Frank Malmwieck 1:1 (1:3), Tim Bußkamp 2:0 (5:11), Tim Kroes 1:0 (3:7), Martin Brocke 0:1 (0:3), Jörg Wellmann 0:1 (2:1)
DJK TTR Rheine II: Doppel: Holger Dickmänken/Stefan Heitkamp 0:1 (3:5), Mike Schmees/Udo Langs 0:1 (0:1),Matthias Stockel/Alexander Büscher 0:1 (0:1); Einzel: Holger Dickmänken 0:2 (7:9), Stefan Heitkamp 1:1 (7:8), Mike Schmees 0:2 (2:9), Matthias Stockel 0:1 (7:5), Alexander Büscher 1:0 (5:3), Udo Langs 1:0 (3:5)

Mo

05

Nov

2018

TTC Werne - Herren Landesliga

Landesliga 3: TTC Werne 98 - Jugend 70 Merfeld: 9:7 (32:24)
Der Knoten scheint endlich geplatzt zu sein! Nach dem Remis vom Vortag beim TTC Lengerich, einem der direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt, gelang der Landesliga-Sechs des TTC Werne gegen die Überraschungsmannschaft der Saison, den in den ersten fünf Spielen ungeschlagenen Aufsteiger Jugend 70 Merfeld, im Nachholspiel des 3. Spieltags der erste doppelte Punktgewinn. Merfeld trat in Werne in Bestbesetzung an, während bei den Gastgebern die Nr. 1, Benjamin Kowitz, fehlte. Dafür stand aber am oberen Paarkreuz zum ersten Mal in dieser Saison der wiedergenesene Frank Malmwieck für einen Einsatz zur Verfügung. Malmwieck sorgte dann auch gleich im Doppel an der Seite von Dennis Kötter für die 1:0-Führung der Gastgeber. Am Nebentisch reichte dann allerdings Tim Bußkamp und Tim Kroes ein 2:0-Satzvorsprung und eine 9:3-Führung in Durchgang 3 gegen das Merfelder Spitzendoppel nicht zum Sieg. Und nach der 1:3-Niederlage von Sascha Küwen und Sascha Fetting im Spiel der dritten Doppel ging es beim Stand von 1:2 in den ersten Einzeldurchgang.
Am oberen Paarkreuz teilten sich bei einem klaren Sieg von Dennis Kötter gegen den am Vortag verletzten Joachim Frintrup und bei einer ebenso klaren Niederlage von Frank Malmwieck gegen den bislang ungeschlagenen Merfelder Spitzenspieler, Raphael Schwaag, beide Teams die Punkte. Die erste TTC-Führung erkämpften Tim Bußkamp und Tim Kroes am mittleren Paarkreuz durch zwei deutliche 3:1-Erfolge über Damian Kleinert und Frank Verbeet. Ein am Sonntag bärenstark aufspielender Sascha Fetting (11:4, 11:4, 12:10 gegen Mathias Hemmer) und ein noch stärkerer Dennis Kötter, der dem Raphael Schwaag, der Dülmener Nr. 1, in überragender Manier die erste Saisonniederlage beibrachte (11:1, 11:9, 11:4), erhöhten die zwischenzeitliche Führung der Hausherren bei einer Niederlage von Sascha Küwen auf 6:4. Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen, gewannen drei Einzel in Folge und übernahmen erneut die Führung: Dabei fing die Merfelder Nr. 2, Frintrup, Frank Malmwieck, der nach einer 2:0-Führung bereits wie der sichere Sieger aussah, im 4. und 5. Satz noch jeweils mit 11:9 ab. Und in der Mitte revanchierten sich die Gäste für die im ersten Einzeldurchgang gegen Bußkamp und Kroes erlittenen Niederlagen und drehten diesmal in jeweils drei Sätzen den Spieß um. Der TTC lag nun also wieder mit 6:7 zurück. In den beiden letzten Einzeln ließen Sascha Fetting und Sascha Küwen aber nichts mehr anbrennen und siegten jeweils mit 3:0. Und als das neu formierte Werner Spitzendoppel Kötter/Malmwieck das letzte Match des Tages in vier knappen Sätzen gewonnen hatte (11:8, 12:10, 9:11, 11:9), kannte der Jubel über den ersten doppelten Punktgewinn der Saison keine Grenzen mehr.
Nächster Gegner ist am kommenden Samstag die auf Platz 9 rangierende zweite Mannschaft der DJK TTR Rheine (5:9 Punkte), die die Evenkämper (derzeit Tabellenelfter mit 3:11 Punkten) bei einem Erfolg überholen könnten.
TTC Werne: Doppel: Dennis Kötter/Frank Malmwieck 2:0 (2:0), Tim Bußkamp/Tim Kroes 0:1 (0:2), Sascha Küwen/Sascha Fetting 0:1 (0:2); Einzel: Dennis Kötter 2:0 (9:3), Frank Malmwieck 0:2 (0:2), Tim Bußkamp 1:1 (3:11), Tim Kroes 1:1 (2:7), Sascha Küwen 1:1 (9:4), Sascha Fetting 2:0 (5:6)
Jugend 70 Merfeld: Doppel: Raphael Schwaag/Hannes Böhnlein 1:1 (6:4), Joachim Frintrup/Mathias Hemmer 0:1 (3:3), Frank Verbeet/Damian Kleinert 1:0 (6:1); Einzel: Raphael Schwaag 1:1 (13:1), Joachim Frintrup 1:1 (10:4), Frank Verbeet 1:1 (10:3), Damian Kleinert 1:1 (5:7), Mathias Hemmer 0:2 (2:6), Hannes Böhnlein 1:1 (3:7)

Mo

05

Nov

2018

TTC Werne - Herren Landesliga

Landesliga 3: TTC Lengerich - TTC Werne 98: 8:8 (36:32)
Im sechsten Anlauf gelang dem TTC Werne endlich der erste Punktgewinn der aktuellen Saison! Ohne Benjamin Kowitz und Frank Malmwieck, dafür mit Jörg Wellmann aus dem Bezirksklassenteam, traf die Landesliga-Sechs des TTC in Lengerich auf einen Gastgeber, der die bisher noch nicht zum Einsatz gekommenen Spieler des unteren Paarkreuzes durch die Nummern 1 und 2 der 2. Mannschaft ersetzte.
Aufgrund der Ersatzgestellung mussten die Doppel des TTC neu formiert werden. Als Doppel 1 traten diesmal Dennis Kötter und Tim Bußkamp an. Sie erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen und gewannen sicher gegen Pascal Gräler und Andre Kritzmann, das zweite Lengericher Doppel (13:11, 11:4, 15:13). Die beiden anderen Werner Doppel mussten ihren Gegnern leider zum Sieg gratulieren.
In den nun folgenden Einzeln konnte sich keine Mannschaft vorentscheidend absetzen. Sechsmal trennten sich beide Teams in den paarkreuzinternen Duellen 1:1. Beim TTC Werne überzeugten Dennis Kötter am oberen, Sascha Küwen am mittleren und Jörg Wellmann am unteren Paarkreuz mit jeweils zwei Siegen. Dennis Kötter hatte gegen die beiden Spitzenakteure von Lengerich zweimal im Entscheidungssatz die Nase vorn, wobei er jeweils einen 1:2-Satzrückstand wettmachte (11:13, 11:9, 10:12, 12:10, 11:5 gegen Pascal Gräler und 11:9, 7:11, 7:11, 11:7, 11:7 gegen Alexander Dubs). In der Mitte bot Sascha Küwen - ebenfalls nach zweimaligem Rückstand - eine überzeugende kämpferische Leistung bei seinen beiden Fünfsatzsiegen gegen Torsten Lindemann (7:11, 11:8, 8:11, 11:9, 11:4) und Andreas Pätzholz (9:11, 10:12, 11:5, 17:15, 11:7). Dritter in Lengerich ungeschlagener Spieler des TTC Werne war Ersatzmann Jörg Wellmann. Wenn er gegen Manfred Malta noch fünf Sätze für seinen Sieg benötigte (15:13, 6:11, 14:12, 4:11, 11:7), war sein Viersatzsieg im zweiten Einzeldurchgang gegen Andre Kritzmann relativ ungefährdet (10:12, 13:11, 11:7, 11:7). Leider erwischte der an das obere Paarkreuz aufgerückte Tim Bußkamp nicht seinen besten Tag und verlor zweimal klar. Am mittleren Paarkreuz hatte der zweimal in fünf Sätzen unterlegene Tim Kroes das Glück nicht auf seiner Seite, und Sascha Fetting an Position 5 hatte zumindest in seinem ersten Einzel eine Gewinnchance, verlor den fünften Durchgang aber mit 11:13.
Nach Abschluss der Einzel stand es aus Werner Sicht nun 7:8, und mit einem Sieg im Schlussdoppel würde man wenigstens noch einen Punkt aus Lengerich mitnehmen können. Dennis Kötter und Tim Bußkamp ließen nach den mit 11:5 und 11:4 gewonnenen ersten beiden Sätzen dann auch nie Zweifel aufkommen, wer das Doppel gewinnen würde. Der dritte Satz ging zwar mit 15:13 an das Lengericher Doppel 1, doch im vierten Satz machten Kötter/Bußkamp den Sack endgültig zu und sicherten ihrem Team  wenigstens das hochverdiente Remis.
Bereits am Sonntagmittag stand dann für den TTC das nächste Spiel auf dem Programm - das Nachholspiel gegen die Mannschaft von Jugend 70 Merfeld, die am Samstag in Warendorf mit 7:9 übrigens die erste Saisonniederlage einstecken musste.
TTC Lengerich: Doppel: Alexander Dubs/Torsten Lindemann 1:1 (4:3), Pascal Gräler/Andre Kritzmann 0:1 (1:3), Andreas Pätzholz/Manfred Malta 1:0 (5:1); Einzel: Alexander Dubs 1:1 (5:5), Pascal Gräler 1:1 (6:8), Torsten Lindemann 1:1 (8:6), Andreas Pätzholz 1:1 (5:7), Manfred Malta 1:1 (4:8), Andre Kritzmann 1:1 (2:8)
TTC Werne: Doppel: Dennis Kötter/Tim Bußkamp 2:0 (2:2), Tim Kroes/Sascha Fetting 0:1 (0:1), Sascha Küwen/Jörg Wellmann 0:1 (0:1); Einzel: Dennis Kötter 2:0 (7:3), Tim Bußkamp 0:2 (2:10), Tim Kroes 0:2 (1:6), Sascha Küwen 2:0 (8:3), Sascha Fetting 0:2 (3:6), Jörg Wellmann 2:0 (2:0)

Unsere Sponsoren

Unsere Teams 2018/19

Herren Landesliga:


1. Benjamin Kowitz
2. Dennis Kötter
3. Frank Malmwieck
4. Tim Bußkamp
5. Tim Kroes
6. Sascha Küwen
7. Sascha Fetting

Herren Bezirksklasse:


1. Martin Brocke
2. Marco Meyer-Wiederstein
3. Jörg Wellmann
4. Timo Stratmann
5. Katharina Schwirten (WES)
6. Daniel Ahlert
7. Axel Brocke
8. Raphael Hassg
9. Michael Langenkämper

Damen Bezirksklasse:


1. Katharina Schwirten
2. Martina Westrup
3. Daniela Hoffmann
4. Katharina Brune
5. Franziska Kowalski
6. Sandra Kimmlinghoff
7. Simone Hohenhövel
8. Tanja Rüschenschmidt

Herren Kreisliga:


1. Michael Jankord
2. Renee Bieder
3. Roland Bußkamp
4. Dennis Lindgens
5. Friedhelm Heitmann
6. Michael Hubracht
7. Andreas Düger
8. Chris Dieckmann

Herren 3. Kreisklasse:


1. Günter Göbel
2. Guido Lorenz
3. Katharina Brune (WES)
4. Stefan Kortsteger
5. Marco Mintel
6. Gennadi Schiebelhut
7. Martin Peters
8. Michael Grieseler
9. Ralf Kurek
10. Siegfried Klein
11. Marc urbschat
12. Norbert Börste
13. Till Willerding (SBE)
14. Yannick Krüger (SBE)

Schüler A-Kreisliga:


1. Till Willerding
2. Sebastian Korte
3. Hendrik Haverkamp
4. Florian Buhle
5. Lennard Kötterheinrich
6. Christoph Schmid
7. Jonas Völz (NES)
8. Julius Haverkamp (NES)
9. Justus Wiewel (NES)

Schüler B-Kreisliga:


1. Sebastian Korte (NES)
2. Jonas Völz
3. julian Schomacher
4. Julius Haverkamp
5. Justus Wiewel
Aktuelle Termine