Fr

27

Jan

2023

Minimeisterschaften 2023

Nachwuchssuche beim TTC Werne 98 e.V.

v.l hinten: Franziska Kowalski, Andreas Düger, Guido Lorenz; Vorn: Thilo Köhler, Gabriel Hanstein, Niko Wagner
v.l hinten: Franziska Kowalski, Andreas Düger, Guido Lorenz; Vorn: Thilo Köhler, Gabriel Hanstein, Niko Wagner

Am Sonntag den 22.1.2023 legte der TTC Werne nach, und kümmerte sich um weitere Kinder. Das Team um Andreas Düger, mit Franziska Kowalski, Martin Brocke und unseren Oberschiedsrichter Axel Brocke, richteten die Halle für die Kids und deren Eltern her, und stellten Softdrinks, Kaffee und Snacks bereit.
Da die Vorarbeit vom WSC schon ganz gut geklappt hatte, fanden noch 3 Kinder den Weg in die Halle, um sich beim Tischtennis zu messen. Thilo Köhler spielt in der TT-AG in der OGS in Stockum, Niko Wagner in der TT-AG der Wiehagenschule. Lediglich Gabriel Hanstein, kann seine Leistung auf die Arbeit seines Großvaters, der immer wieder mit ihm an den Tisch ging.
Die Kinder spielten jeder gegen jeden, damit jeder der zum Zuge kam. So wurde immer ein Einzel über 3 Sätze gespielt, angefeuert von den Eltern. Beim dem kleinen Turnier war wieder einmal Gabriel Hanstein der Allgemeinsieger, wie auch schon im Vorjahr und eine Woche zuvor beim Werner SC. Erster Sieger der U10 wurde Thilo Köhler, und zweiter Sieger Niko Wagner.Anschliessend hat unser Team ein kleines persönliches Training mit den Kindern durchgeführt, und dabei Grundschlagtechniken und Stellungsspiel gezeigt, bei dem sich auch einige Eltern beteiligten.
Kinder, Eltern wie auch das TTC Team, hatten an diesem Sonntag viel Spass am Tisch mit Ball und Schläger, ebenso bei Brötchen und Kaffee.

0 Kommentare

So

15

Jan

2023

Pressebericht KW 2 2023

Erstes Spiel, erster Sieg für den TTC Werne 98

v.l. Guido Lorenz, Michael Jankord, Andreas Düger, Martin Brocke, Roland Bußkamp, Katharina Schwirten
v.l. Guido Lorenz, Michael Jankord, Andreas Düger, Martin Brocke, Roland Bußkamp, Katharina Schwirten

 TT-Bezirksklasse 2 am 14.01.2023: TTC Werne 98 - TTC Bergkamen-Rünthe II 9:5

 

Einzel TTC Werne: Martin Brocke 1:1, Katharina Schwirten 1:1, Andreas Düger 2:0, Michael Jankord
1:1, Guido Lorenz 2:0, Roland Bußkamp 1:0
Doppel TTC: Brocke/Lorenz 0:1, Schwirten/Düger 0:1, Jankord/Bußkamp 1:0


Im ersten Spiel der Rückrunde zeigte der TTC Werne eine gute Mannschaftsleistung und gewann
verdient das Derby gegen Rünthe mit 9:5. Bei Werne fehlten Spitzenbrett Tim Bußkamp und am
unteren Paarkreuz Wolfgang Heise. Fest in die Erste ist Andreas Düger aufgerückt. Als Ersatzspieler
sprangen Guido Lorenz und der nach der Knie-OP wieder genesene Roland Bußkamp ein.
Das Spiel begann nicht gut für die Werner. Sowohl Brocke/Lorenz als auch Schwirten Düger mussten
sich knapp den Gegnern beugen. Zum Glück hielt das dritte Doppel Jankord/Bußkamp die Werner mit
einem Sieg in vier Sätzen im Spiel. Am oberen Paarkreuz hatte Brocke gegen Ex-TTCler Wagner keine
Probleme. Schwirten musste sich allerdings dem Rünther Spitzenspieler Quander beugen. In der
Mitte ging es ausgeglichen weiter. Düger zeigte ein gutes Debüt an Brett 3 und bezwang Robnik in
vier Sätzen. Jankord dagegen hatte gegen den gut aufspielenden Le an diesem Abend keine Chance.
Am unteren Paarkreuz konnte Lorenz gegen Ersatzspieler Kielmann einen 0:2 Satzrückstand
wettmachen und ging verdient als Sieger vom Tisch. Genau so gut machte es Bußkamp. Nach
verlorenem ersten Satz kam er immer besser ins Spiel und ließ Lodensträter im letzten Satz, mit einem Fehlerfreien Spiel, nicht den Hauch einer Chance. Somit stand es bei Halbzeit 5:4 für den TTC Werne.
Im Spitzenspiel Brocke gegen Quander sah der Werner nach gewonnenen 2 Sätzen und einer 9:7
Führung im dritten Satz wie der sichere Sieger aus. Dann zeigte Quander, warum er einer der besten
Spieler am oberen Paarkreuz ist. Er stellte sich taktisch um und spielte etwas defensiver. Dadurch
konnte er den dritten Satz knapp und die beiden Folgesätze klar gewinnen. Somit konnte Rünthe zum
5:5 ausgleichen. Das sollte aber der letzte Punkt für Rünthe gewesen sein. Schwirten konnte
ebenfalls Wagner bezwingen. Düger zeigte ein starkes Spiel gegen Le, Jankord setzte sich gegen
Robnik durch und Lorenz machte gegen Lodensträter den Deckel drauf.
Damit war der Sieg perfekt, der absolut verdient war. Erfreulich auf Werner Seite, dass alle Spieler an
den Punkten beteiligt waren. Sehr stark an dem Abend war die Leistung von Düger als neuer
Stammspieler und das untere Paarkreuz, das sich schadlos hielt.

Axel Brocke
Axel Brocke

1. Kreisklasse 1 am 13.01.2023: TTC Werne 98 - SC BW Ottmarsbocholt 3:7

 

Einzel: Roland Bußkamp 1:1, Friedhelm Heitmann 0:2, Axel Brocke 1:1, Till Willerding 1:1

Doppel: Bußkamp/Heimann 0:1, Brocke/Willerding 1:0

 

An diesem Freitag Abend war ein Remis für die Auswahl des TTC Werne 98 II nicht drin. Das in der Hinrunde geforderte Mindestziel von 5:5 war für die neu formierte Mannschaft, die zudem noch auf die Nummer 1 verzichten musste, nicht zu erreichen.

Altmeister Roland Bußkamp stand zum ersten mal in der Startaufstellung, nach langer Verletzungspause, wieder am Tisch. Erwartungsgemäß tat er sich am oberen Paarkreuz schwer. Jedoch musste er sich nur der Nummer 1. der Gäste, Dennis Ruttig, geschlagen geben. Schlechter erging es Friedhelm Heitmann. Sein defensives Spiel lag den Gegnern Dennis Ruttig und Michael Kamlage, sodass er sich in beiden Spiele geschlagen geben musste. Axel Brocke war in der Rückrunde an das untere Paarkreuz gerutscht, und spielte somit mit dem Ersatzspieler Till Willerding an seiner Seite. Beide mochten ihre Spiele nicht aufgeben, und rangen ihren Gegnern Thorsten Gudorf und Michael Diepenbrock jeweils ein Spiel ab. Jungstar Till Willerding hatte es sogar auf der Kelle, beide Spiele zu gewinnen, da er gegen Michael Diepenbrock erst im 5. Satz unterlag. Somit stand es zum Ende mit 3:7 gegen den TTC Werne II.

v. l. Norbert Börste, Marc Urbschat, Robin Klaas, Till Willerding
v. l. Norbert Börste, Marc Urbschat, Robin Klaas, Till Willerding

3. Kreisklasse 1 am 10.01.2023: TTC Werne 98 III - TTCWerne IV 5:5

 

Einzel: Katharina Hüsch 0:2, Franziska Kowalski 1:1. Michael Grieseler 1:1, Martin Peters 1:1
Doppel: Hüsch/Kowalski 1:0, Grieseler/Peters 1:0

 

Bereits am Dienstag traten die beiden Mannschaften des TTC Werne III und IV aufeinander. Dies ist so üblich, um Absprachen im laufe der Saison auszuschließen. Da beide Mannschaften in der Tabelle lange Zeit dicht beieinander lagen, sollte es ein Match auf Augenhöhe werden.

Das Match zwischen den beiden Mannschaften verlief wie erwartet, auf Augenhöhe. Nach den gewonnen Doppeln für die 3. Erkämpfte sich Till Willerding gegen Katharina Hüsch den ersten Punkt für die 4., nach 5 Sätzen. Nachweiteren leicht verdienten Punkten, vorrangig für den TTC Werne III, stand es zur Halbzeit der Einzelspielzeit 4:2 für den TTC Werne III. Die zweite Hälfte war nervenaufreibend. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, und gingen ein ums andere mal in die Verlängerung. So konnten Marc Urbschat gegen Katharina Hüsch, Till Willerding gegen Franziska Kowalski sowie Norbert Börste gegen Michael Grieseler Punkten, und hatten sogar den Sieg in Sicht. Doch der Rutinier Martin Peters ließ gegen Robin Klaas nichts anbrennen, und sicherte für beide Mannschaften das verdiente Unentschieden.

v.l. Robin Klaas, Ralf Kurek, Franziska Kowalski, Katharina Hüsch
v.l. Robin Klaas, Ralf Kurek, Franziska Kowalski, Katharina Hüsch

3. Kreisklasse 1 am 14.01.2023: TTC Werne 98 III - SV Eintracht Dolberg III 1:9

 

Einzel: Katharina Hüsch 1:1, Franziska Kowalski 0:2, Robin Klaas 0:2, Ralf Kurek 0:2
Doppel: Hüsch/Kowalski 0:1, Klaas/Kurek 0:1

 

Die Tabellenzweiten TTCler empfingen den Tabellen ersten, SV Eintracht Dolberg. Die Schlagabtausch aufgrund der Tabellensituation, sollte eigentlich ausgeglichen ablaufen. Aber es entpuppte sich als rabenschwarzer Abend für die TTCler. Bereits die Doppel zum Auftakt der Partie ging relativ unspektakulär an die Gäste aus Dolberg, was aber noch nichts heißen sollte. Bei den ersten Spielen bis zur Halbzeit der Einzelphase zeigte sich, dass beide Mannschaften sich nichts schenkten. Mehrfach gingen die Sätze in die Verlängerung. Ebenfalls teilten sich die Spiele über 5 Sätze jeweils zur Hälfte auf. Aber, das Glück des Tüchtigen blieb an diesem Abend auf Seiten der Gäste aus Dolberg, die die zweite Einzelphase doch deutlich für sich entschieden, zum Endstand von 1:9.

v.l. Norbert Börste, Marc Urbschat, Till Willerding, Martin Peters
v.l. Norbert Börste, Marc Urbschat, Till Willerding, Martin Peters

3. Kreisklasse 1 am 14.01.2023: VfB Lünen III - TTC Werne 98 IV 3:7

 

Einzel: Martin Peters 2:0, Marc Urbschat 0:2, Till Willerding 2:0, Norbert Börste 1:1

Doppel: Peters/Urbschat 0:1, Willerding/Börste 0:1

 

Am Samstag erging es der vierten Mannschaft des TTC Werne deutlich besser. Zu Gast bei dem VfB Lünen, waren sie hoch motiviert die Partie für sich zu entscheiden, und gingen entsprechend konzentriert an die Tische.

Nachdem Peters/Urbschat sich den Sieg gegen Bilzer/Herbst über 5 Sätze erkämpfen mussten, hatten Willerding/Börste gegen Lubina/Frigge weniger Probleme. Der erste Satz ging mehr als deutlich mit 11:0 an das TTC Doppel. Dadurch aufgewacht, machten sie die Gastgeber des VfB daran, wenn auch ohne Erfolg, die Partie zu drehen. Den ersten Punkt für die Lünener setzte dann Kevin Lubina gegen Marc Urbschat, nach einer 5 Satz Schlacht. Nach einer kleinen Pause, kam der Zweite Punkt von David Herbst gegen Norbert Börste, was die Partie in der ersten Einzelphase, mit 2:2 Punkten ausgeglichen gestaltete. In der zweiten Einzelphase, blieb das Spiel spannend. Die Gastgeber Dennis Blitzer und David Herbst aus Lünen, konnten ihre Gegener in den 5 Satz zwingen, wobei jedoch nur Denis Blitzer den letzten Punkt der Lünener holen konnte. Till Willerding konnte den zweiten 5 Satz Krimi für sich entscheiden, was am Ende 3:1 für die Werner in der zweiten Einzelphase, und zum 7:3 aus Werner Sicht führte.

0 Kommentare

Di

20

Dez

2022

Weihnachtsturnier 2022

Ausgelassenes Weihnachtsturnier beim TTC Werne 98 e.V.

Siegerehrung Platz 2. Click-Tischtennis, am Grillstand und Turnierleitung li., zwei Freunde re.
Siegerehrung Platz 2. Click-Tischtennis, am Grillstand und Turnierleitung li., zwei Freunde re.

Letzten Samstag den 17.12.2022 richtete der TTC Werne 98 e.V. sein diesjähriges Weihnachtsturnier aus. 13 Mitglieder waren aktiv vor Ort, die von einigen passiven Besuchern wie die Familie Lorenz, Torsten Bußkamp, unserem "besten Fan" Ray und Ralf Kurek, unterstützt wurden. Bei leichter Musik wurde das Feld mit 6 Tischen, der Leitstand der Turnierleitung, sowie die Catering-Ecke aufgebaut, bevor sich die Teilnehmer warm spielen konnten, bzw. mussten. Leider war die Hallentemperatur nicht besonders hoch, und wurde im laufe des Abends nochmal kühler, was der Stimmung keinen Schaden gab. Beginnend mit dem regulären Turnier, indem die Vereinsmitglieder aller Klassen teilnahmen, wurde der Abend eingeläutet. Damit jeder gleich gestellt war, wurde eine Vorgabe, in Bezug der TTR-Punkte angegeben. Somit hatten die Spieler der unteren Klassen bis zu 6 Punkte Vorsprung zu den Spieler der höheren Klassen. Pro Satz. So konnte sich Franziska Kowalski, die in der vierten Mannschaft spielt, bis zum Endspiel der Hauptrunde vorkämpfen. Dort unterlag sie aber erst Michael Jankord im 5 Satz, knapp. Titelverteidiger Guido Lorenz, war bereits in den Gruppenspielen ausgeschieden, konnte jedoch die Trostrunde für sich entscheiden. So standen die Sieger fest. Auf dem ersten Platz Michael Jankord. Auf dem zweiten Platz Franziska Kowalski, und auf den beiden dritten Plätzen Martin Brocke und Andre Düger.

Somit stand fest, dass es an der Zeit war sich ausgiebig zu stärken, mit Bratwurst und Salat, sowie diversen Getränken, bevor die Spass-Runde mit Click-Tischtennis eingeläutet wurde. Während die Paarungen ausgelost wurden, wurde ausgelassen Gespräche geführt, gelacht, Späße gemacht, oder auch schon mal die Click-Schläger getestet. Beim Click-Ball, werden Schläger mit sehr glatter Oberfläche benutzt. Jeder Satz wird bis 15 gespielt, bei dem der Aufschläger 1mal pro Satz 2 Punkte ergattern kann, wenn er ankündigt "doppelt". Es ist ein Spiel, bei dem gewöhnlich defensive Spieler deutlich besser abschneiden. Gespielt wurde im einfach KO-System, was der Stimmung durch ausgeschiedene Spieler zugute kam. Teilweise mussten die Cracks ihre Spielanlage vollständig umstellen. Was bei entsprechendem Erfolg, eher dazu führte, den Glühwein und die Bratwurst zu probieren, sich mit Kollegen auszutauschen, oder einfach bei diversen Spieländerungen des Tischtennis, den Spass am Tisch zu verfeinern.

Am Ende konnte sich Martin Brocke mit dem ersten Platz krönen. Gefolgt von Norbert Börste, der ihm das Leben im Finale doch redlich schwer machte. Die beiden dritten Plätze gingen an Martin Peters und Guido Lorenz.

Nach der Siegerehrung, klang der Abend dann langsam aus, bis das Catering leer war.

An dieser Stelle, möchten wir uns an die Organisateure Andreas Düger und Guido Lorenz, der Turnierleitung Martin Peters und Martin Brocke, den Helfern Leon Lorenz, und Franziska Kowalski die uns mit den Salaten beglückte, recht herzlich bedanken.

 

Mit dem Weihnachtsturnier beenden wir die Hinrunde der aktuellen Serie, wünschen wir allen Sportskameraden und Vereinkollegen ein Frohes Fest und noch einen guten Rutsch in das neue Jahr.

0 Kommentare

So

11

Dez

2022

Pressebericht KW 49 2022

Negativserie hält weiter an, und erhält die Laternenplatz

Das Aushängeschild des TTC Werne 98, musste an diesem Wochenende gleich 2 mal antreten, um  wichtige Punkte zu erzielen. Ab wie schon sooft, ist die Mannschaft von beruflich und gesundheitlich geplagt und Ersatzgeschwächt.

 

v. l. Heitmann, Heise, Düger, Jankord, Bußkamp, M. Brocke
v. l. Heitmann, Heise, Düger, Jankord, Bußkamp, M. Brocke

TT-Bezirksklasse 2 am 26.11.2022: TTC Werne 98 - TuS 09 Erkenschwick 1:9

 

Einzel: Tim Bußkamp 1:1; Martin Brocke 1:1, Michael Jankord 1:1, Wolfgang Heise; Andreas Düger 1:0, Friedhelm Heitmann 0:1

 

Doppel: Bußkamp/Jankord 0:1, Brocke/Düger 0:1, Heise/Heitmann 01

 

Aufgrund des Tabellenstandes Werne auf Platz 11, und Erkenschwick auf Platz 4, waren die Kräfte klar verteilt. So schien es. Jedoch konnten die TTCler den Gegner von TuS 09 Erkenschwick die Zähne zeigen, und gaben nicht kampflos auf. Gleich in den Doppeln zeigte sich, dass die Werner Auswahl keinen deutlichen Klassenunterschied darstellen. Nachdem das Top-Doppel Bußkamp/Jankord gegen Schrade V./Karstaedt klar verlor, zwangen Brocke/Düger ihre Gegner Palka/Schrade C. im dritten Satz in die Verlängerung. Jedoch verloren sie diesen zum 0:3. Ein wenig besser erging es dem Duo Heise/Heitmann gegen Gronske/Wachtel. Sie konnten einen Satz für sich entschieden, bevor sie sich im 4. Satz in der Verlängerung mit 14:16 geschlagen geben mussten.

 

Bei den Einzel zog sich der Kampf auf Augenhöhe fort. Auch wenn Tim Bußkamp gegen Volker Schrader den einzigen Punkt für die Werner setzten konnte, gaben sich seine Teamkollegen Jankord, Heise, Düger und Heitmann, nicht geschlagen. Sie zwangen ihre Gegner immer wieder in die Verlängerung. Wolfgang Heise gegen Christopher Schrader lieferten sich ein gleichwertiges Duel über 4 Sätze, wovon 3 er in der Verlängerung entschieden wurden. Schlussendlich konnte C. Schrader das Glück auf seiner Seite wähnen, und den 4. Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Andreas Düger gegen Marcel Karstaedt spielte einen überragenden 1. Satz, was im im 3. nochmals gelang um den Gegner in die Verlängerung zu swingen. Friedhelm Heitmann hatte an diesem Tag einen eine gute Form erreicht, und spielte mit Sebastian Wachtel auf  einem Niveau, jedoch mich glücklicherem Ausgang für Wachtel. Der Punktverlust von Tim Bußkamp gegen Markus Palka besiegelte das 1:9 aus Sicht des TTC Werne 98.

v.l. Guido Lorenz. Wolfgang Heise, Andreas Düger, Martin Brocke, Axel Brocke, Michael Jankord
v.l. Guido Lorenz. Wolfgang Heise, Andreas Düger, Martin Brocke, Axel Brocke, Michael Jankord

TT-Bezirksklasse 2 am 26.11.2022: TTC Werne 98 - TuS 09 Haltern 4:9

 

Einzel: Martin Brocke 2:0; Michael Jankord 0:2, Wolfgang Heise 0:2 ; Andreas Düger 1:0, Guido Lorenz 0:1


Doppel: Brocke/Brocke 0:1, Jankord/Düger 0:1, Heise/Lorenz 1:0

 

Der Sonntag Morgen ist beim TTC berüchtigt für verhältnismäßig schlechtere Leistungen, was sich am Ende des Kellerduells beweisen sollte. Mit einem schlechten start mit 0:2 Spielen und 0:6 Sätzen in den ersten beiden Doppeln, ging es in den Wettkampf. Heise/ Lorenz mussten sich gegen Lensing/Freldmann, scheinbar erstmal warm spielen. Nach anfänglichen knapp verlorenen Sätzen, konnten sie einen 0:2 Rückstand noch drehen, und setzten den ersten Punkt für die TTCler.  Der starke Martin Brocke legte gegen Ottokar Schöla nach einem wackeligen 1. Satz mit 14:12, aber zwei weiteren sicheren Sätzen, mit dem 2. Punkt nach. Danach zogen die Gäste aus Haltern mit 2:5 davon. Wolfgang Heise hatte zu wenig Kondition gegen Moritz Hehmann um den 5. Satz dagegen halten zu können, um einen weiteren Punkt bis zu Halbzeit setzten zu können. Erst Andreas Düger konnte sich, auch wieder in 5 Sätzen, gegen Hans-Joachim Froböse zum 3:5 durchsetzten. Guido Lorenz fand keinen Ansatz bei Jürgen Feldmann. Martin Brocke versuchte für die 2. Hälfte der Einzelspiele ein Zeichen setzen, und gewann furios gegen Alexander Herold in hart umkämpften 5 Sätzen, zum 4:6. Aber das Zeichen blieb ungesühnt. Michael Jankord gegen Ottokar Schöla, Wolfgang Heise gegen Frank Lensing, und ebenso Axel Brocke gegen Moritz Hehmann, wollten nicht kampflos aufgeben. Aber der berüchtigte Sonntag Morgen ruhte über die letzten 3 Kämpfer, die nur noch einen Satz für den TTC Werne 98 gewinnen konnten. Schlussendlich haben die Gäste aus Haltern verdient gewonnen, und die Laterne an den TTC Werne 98 endgültig übergeben.

 

 

Mit der aktuellen Tabelle wünschen wir allen Sportskollegen eine erholsame Winterpause, mit einem gesegneten Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr, mit einer erfolgreicheren Rückrunde.

0 Kommentare

So

04

Dez

2022

Pressebericht KW 48 2022

Pressebericht KW 48 des TTC Werne 98 e.V.

v.l: Martin Peters; Guido Lorenz; Jürgen Fränzer; Roland Bußkamp; Matthias Markosch; Axel Brocke; Oliver Sonnen; Alkan Atak
v.l: Martin Peters; Guido Lorenz; Jürgen Fränzer; Roland Bußkamp; Matthias Markosch; Axel Brocke; Oliver Sonnen; Alkan Atak

TT-1. Kreisklasse 1 am 02.12.2022: TTC Werne 98 II- Werner SC II : 5:5

 

Einzel: Axel Brocke1:1; Roland Bußkamp 0:2; Guido Lorenz 2:0; Martin Peters 0:2


Doppel: Brocke/Lorenz 1:0, Bußkamp/Peters 0:1


Der TTC ist gerade in einer Krise mit seinen Top-Mannschaften. Weder die 1. noch die 2. Mannschaftschaffen eine gut Führung bis zu Halbzeit nicht zu einem Sieg zu führen. So auch an diesem Abend.
Beide Mannschaften kennen sich gut, und es stand schon im Vorfeld fest, dass es eine ausgeglichene Partie wird, was sich bereits in den Doppeln zeigte. Auch wenn die TTCler beide Doppel gewinnen konnten, mussten beide Mannschaften über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen. Axel Brocke
konnte sich klar gegen O. Sonnen durchsetzten. Altmeister Roland Bußkamp hatte nach langer Verletzungspause seinen ersten Einsatz, und zwang mit seiner Erfahrung seinen Gegner M. Markosch in den 5. Satz, und zum zweiten mal in die Verlängerung, auch wenn er schlussendlich das Spiel verlor.

Besser hatte es Guido Lorenz, der sich diesmal besser gegen J. Fränzer behaupten konnte, und das 4:1 besiegelte. Die war dann auch lange Zeit der letzte Punkt für die TTC Cracks der zweiten Reihe. Die Spieler des Werner SC II machten danach einen Punkt nach dem anderen. Ersatzspieler aus der 3. Mannschaft Martin Peters, konnte trotzt guter Zwischenspurts leider nicht gegen seine Gegenpieler durchsetzten. Auch Guido Lorenz hatte in seinem zweiten Spiel anfangs Probleme. Jedoch konnte er wiederholt einen 0:2 Rückstand aufholen, und ein verdientes Unentschieden beider
Mannschaften sichern.

v.l. Daniel Kulik gegen Robin Klaas
v.l. Daniel Kulik gegen Robin Klaas

Herren 3. Kreisklasse 1
am 22.11.2022: TTC Werne 98 III - Tus 09 Erkenschwick IV

 

Einzel: Katharina Hüsch 2:0, Franziska Kowalski 2:0, Peter Fleißig 2:0; Robin Klaas 2:0


Doppel: Hüsch/Kowalksi 1:0; Fleißig/Klaas 1:0


Die Auswahl der 3. Mannschaft des TTC Werne 98 empfing an diesem Abend die 4. Mannschaft aus Erkenschwick. Auch mit Unterstützung aus der 4. Mannschaft hatten die Gastgeber des TTC wenig Schwierigkeiten. Was nicht heißt dass, dass sie sich einige Siege nicht erkämpfen mussten.
Zu beginn, mit den Doppeln, waren die Verhältnisse klar. Jeweils in 3 Sätzen gingen beide Doppel an den TTC, bei dem Fleißig/Klaas sich nach einfachen ersten Sätzen, sich den 3ten erkämpfen mussten. Ebenso erging es Katharina Hüsch gegen M. Krüger. Der erste Satz ging gut von der Hand, aber den Sieg musste sie sich in den folgenden beiden Sätzen, jeweils in
der Verlängerung erkämpfen. Nach leichten 2 Einzeln von Franziska Kowalski und Peter Fleißig, gab Robin Klaas eine 0:2 Führung ab, welche er im 5. Satz nach einem 7:10 Rückstand dann doch noch mit 12:10 für sich entscheiden konnte. So stand es nach Halbzeit der Einzel 6:0 für die Auswahl des TTC Werne 98 III.Die zweite Hälfte verlief ähnlich. Gegen Franziska Kowalski hatte M. Krüger nochmals die Möglichkeit auf einen Ehrenpunkt für Erkenschwick. Jedoch konnte er nur einen Satz für sich entscheiden, und verlor einen knapp in der Verlängerung. Auch konnte D. Kulik gegen Peter Fleißig nur einen weiteren Satz in der Verlängerung für die Erkenschwicker holen.

So gewann der TTC Werne 98 III, verdient mit 30:4 Sätzen und 10:0 Punkten.

 


Tabellen zum Abschluss der Hinserien:
1. Kreisklasse 1
Tabelle (gesamt)
Rang Mannschaft Beg. S U N Spiele +/- Punkte
1 FC Nordkirchen 9 8 0 1 72:18 +54 31:5
2 TTC SG Selm 9 7 1 1 71:19 +52 30:6
3 SV Eintracht Dolberg 9 6 2 1 55:35 +20 25:11
4 SC BW Ottmarsbocholt 9 5 2 2 53:37 +16 22:14
5 Werner SC II 9 3 2 4 39:51 -12 16:20
6 PSV Kamen-Bergkamen 9 2 3 4 40:50 -10 15:21
7 TTV Preußen 47 Lünen IV 9 3 1 5 40:50 -10 15:21
8 TTC Werne 98 II 9 2 3 4 40:50 -10 15:21
9 TTC Bergkamen-Rünthe III 9 2 0 7 23:67 -44 7:29
10 TTC BW Datteln III 9 0 0 9 17:73 -56 4:32
3. Kreisklasse 1
Tabelle (gesamt)
Rang Mannschaft Beg. S U N Spiele +/- Punkte
1 SV Eintracht Dolberg III 9 9 0 0 76:14 +62 35:1
2 TTC Werne 98 III 9 4 3 2 54:36 +18 22:14
3 TTV Waltrop 99 IV 9 5 2 2 52:38 +14 21:15
4 Ahlener SG II 9 5 1 3 50:40 +10 20:16
5 CTTF Beckum III 9 3 3 3 43:47 -4 18:18
6 VfB 08 Lünen III 9 3 1 5 46:44 +2 17:19
7 TTC Werne 98 IV 9 4 0 5 46:44 +2 17:19
8 TTC BW Datteln IV 9 2 1 6 29:61 -32 11:25
9 Werner SC IV 9 2 1 6 28:62 -34 10:26
10 TuS 09 Erkenschwick IV 9 2 0 7 26:64 -38 9:27

 

0 Kommentare

Fr

27

Jan

2023

Minimeisterschaften 2023

Nachwuchssuche beim TTC Werne 98 e.V.

v.l hinten: Franziska Kowalski, Andreas Düger, Guido Lorenz; Vorn: Thilo Köhler, Gabriel Hanstein, Niko Wagner
v.l hinten: Franziska Kowalski, Andreas Düger, Guido Lorenz; Vorn: Thilo Köhler, Gabriel Hanstein, Niko Wagner

Am Sonntag den 22.1.2023 legte der TTC Werne nach, und kümmerte sich um weitere Kinder. Das Team um Andreas Düger, mit Franziska Kowalski, Martin Brocke und unseren Oberschiedsrichter Axel Brocke, richteten die Halle für die Kids und deren Eltern her, und stellten Softdrinks, Kaffee und Snacks bereit.
Da die Vorarbeit vom WSC schon ganz gut geklappt hatte, fanden noch 3 Kinder den Weg in die Halle, um sich beim Tischtennis zu messen. Thilo Köhler spielt in der TT-AG in der OGS in Stockum, Niko Wagner in der TT-AG der Wiehagenschule. Lediglich Gabriel Hanstein, kann seine Leistung auf die Arbeit seines Großvaters, der immer wieder mit ihm an den Tisch ging.
Die Kinder spielten jeder gegen jeden, damit jeder der zum Zuge kam. So wurde immer ein Einzel über 3 Sätze gespielt, angefeuert von den Eltern. Beim dem kleinen Turnier war wieder einmal Gabriel Hanstein der Allgemeinsieger, wie auch schon im Vorjahr und eine Woche zuvor beim Werner SC. Erster Sieger der U10 wurde Thilo Köhler, und zweiter Sieger Niko Wagner.Anschliessend hat unser Team ein kleines persönliches Training mit den Kindern durchgeführt, und dabei Grundschlagtechniken und Stellungsspiel gezeigt, bei dem sich auch einige Eltern beteiligten.
Kinder, Eltern wie auch das TTC Team, hatten an diesem Sonntag viel Spass am Tisch mit Ball und Schläger, ebenso bei Brötchen und Kaffee.

0 Kommentare

So

15

Jan

2023

Pressebericht KW 2 2023

Erstes Spiel, erster Sieg für den TTC Werne 98

v.l. Guido Lorenz, Michael Jankord, Andreas Düger, Martin Brocke, Roland Bußkamp, Katharina Schwirten
v.l. Guido Lorenz, Michael Jankord, Andreas Düger, Martin Brocke, Roland Bußkamp, Katharina Schwirten

 TT-Bezirksklasse 2 am 14.01.2023: TTC Werne 98 - TTC Bergkamen-Rünthe II 9:5

 

Einzel TTC Werne: Martin Brocke 1:1, Katharina Schwirten 1:1, Andreas Düger 2:0, Michael Jankord
1:1, Guido Lorenz 2:0, Roland Bußkamp 1:0
Doppel TTC: Brocke/Lorenz 0:1, Schwirten/Düger 0:1, Jankord/Bußkamp 1:0


Im ersten Spiel der Rückrunde zeigte der TTC Werne eine gute Mannschaftsleistung und gewann
verdient das Derby gegen Rünthe mit 9:5. Bei Werne fehlten Spitzenbrett Tim Bußkamp und am
unteren Paarkreuz Wolfgang Heise. Fest in die Erste ist Andreas Düger aufgerückt. Als Ersatzspieler
sprangen Guido Lorenz und der nach der Knie-OP wieder genesene Roland Bußkamp ein.
Das Spiel begann nicht gut für die Werner. Sowohl Brocke/Lorenz als auch Schwirten Düger mussten
sich knapp den Gegnern beugen. Zum Glück hielt das dritte Doppel Jankord/Bußkamp die Werner mit
einem Sieg in vier Sätzen im Spiel. Am oberen Paarkreuz hatte Brocke gegen Ex-TTCler Wagner keine
Probleme. Schwirten musste sich allerdings dem Rünther Spitzenspieler Quander beugen. In der
Mitte ging es ausgeglichen weiter. Düger zeigte ein gutes Debüt an Brett 3 und bezwang Robnik in
vier Sätzen. Jankord dagegen hatte gegen den gut aufspielenden Le an diesem Abend keine Chance.
Am unteren Paarkreuz konnte Lorenz gegen Ersatzspieler Kielmann einen 0:2 Satzrückstand
wettmachen und ging verdient als Sieger vom Tisch. Genau so gut machte es Bußkamp. Nach
verlorenem ersten Satz kam er immer besser ins Spiel und ließ Lodensträter im letzten Satz, mit einem Fehlerfreien Spiel, nicht den Hauch einer Chance. Somit stand es bei Halbzeit 5:4 für den TTC Werne.
Im Spitzenspiel Brocke gegen Quander sah der Werner nach gewonnenen 2 Sätzen und einer 9:7
Führung im dritten Satz wie der sichere Sieger aus. Dann zeigte Quander, warum er einer der besten
Spieler am oberen Paarkreuz ist. Er stellte sich taktisch um und spielte etwas defensiver. Dadurch
konnte er den dritten Satz knapp und die beiden Folgesätze klar gewinnen. Somit konnte Rünthe zum
5:5 ausgleichen. Das sollte aber der letzte Punkt für Rünthe gewesen sein. Schwirten konnte
ebenfalls Wagner bezwingen. Düger zeigte ein starkes Spiel gegen Le, Jankord setzte sich gegen
Robnik durch und Lorenz machte gegen Lodensträter den Deckel drauf.
Damit war der Sieg perfekt, der absolut verdient war. Erfreulich auf Werner Seite, dass alle Spieler an
den Punkten beteiligt waren. Sehr stark an dem Abend war die Leistung von Düger als neuer
Stammspieler und das untere Paarkreuz, das sich schadlos hielt.

Axel Brocke
Axel Brocke

1. Kreisklasse 1 am 13.01.2023: TTC Werne 98 - SC BW Ottmarsbocholt 3:7