So

18

Sep

2022

Marathon Münster 2022

 Vom TT-Tisch auf die Laufstrecke. Martin Brocke lief den Münster-Marathon

 

Am letzten Wochenende tauschte Martin Brocke, Captain der Bezirksklassenmannschaft des TTC Werne, den TT-Schläger mit den Laufschuhen und ging beim 20. Münster-Marathon am 11.09.22 an den Start.

Brocke hatte sich in den letzten Monaten insgesamt gut vorbereitet und regelmäßig seine Runden auf den Laufstrecken an der Lippe und am Kanal abgespult. Etwas ausgebremst wurde er zwischenzeitlich durch eine Corona-Pause und - 10 Tage vor dem Start - durch eine Wadenverletzung. Nichtsdestotrotz fühlte er sich fit für die 42 km und ging an den Start. Eingereiht in die Gruppe der Läufer, die eine Zielzeit von 03:45 Stunden hatten, kam er gut voran. Ab km 35 machte sich doch der kleine Trainingsrückstand bemerkbar und er musste etwas Tempo rausnehmen. Am Ende stand eine Zeit von 03:48:30 auf seiner Uhr, womit er sehr zufrieden war. Damit belegte er in der Gesamtwertung den 431. Platz, in der Altersklasse M60 Rang 15.

Zufrieden nach dem Einlauf
Zufrieden nach dem Einlauf
0 Kommentare

So

18

Sep

2022

Zweite Spielwoche 2022/23

Mannschaften des TTC Werne mit 98 Punkten

(v,l. Axel Brocke, Martin Brocke, Michael Jankord, Friedhelm Heitkamp, Wolfgang Heise, Guido Lorenz)
(v,l. Axel Brocke, Martin Brocke, Michael Jankord, Friedhelm Heitkamp, Wolfgang Heise, Guido Lorenz)

 

TT-Bezirksklasse 2 am 17.09.2022: TTC Werne 98 – TTV Waltrop 9:6

 

Einzel TTC Werne: Martin Brocke 1:1, Michael Jankord 0:2, Wolfgang Heise 1:1, Axel Brocke 1:1, Friedhelm Heitmann 2:0, Guido Lorenz 2:0

 

Doppel Werne: Brocke/Brocke 1:0, Jankord/Heise 1:0, Heitmann/Lorenz 0:1

 

Im zweiten Spiel der neuen Saison konnte der TTC die ersten Punkte nach Hause holen. Und das unter erschwerten Bedingungen, da mit Tim Bußkamp und Katharina Schwirten zwei Stammkräfte ausfielen. Dieser Ausfall konnte aber durch die zweite Mannschaft bestens kompensiert werden. Da Waltrop ebenfalls mit zwei Ersatzspielern antrat, war ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten.

 

Werne erwischte in den Doppeln einen guten Start. Die Brocke-Brüder konnte sich klar in 3 Sätzen durchsetzen. Eine starke Leistung zeigten ebenfalls Jankord/Heise gegen das Waltroper Spitzendoppel. Knapp unterlegen in 5 Sätzen waren dagegen Heitmann/Lorenz.

 

Am oberen Paarkreuz lieferte sich M. Brocke ein spannendes Duell mit der Waltroper Nummer 2. Hier gingen alle Sätze über die volle Distanz. Am Ende musste sich Brocke im besten Spiel des Abends nach vergebenem Matchball denkbar knapp mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben. Ebenso erging es Jankord, der für Bußkamp oben spielen musste. Eine 2:1 Satzführung konnte er nicht nach Hause bringen und verlor in 5 Sätzen. Und am mittleren Paarkreuz lief es auch nicht gut. Hier gaben Heise und A. Brocke ihre Spiele klar ab. Aber dann konnte das untere Paarkreuz kontern. Sowohl Lorenz als auch Heitmann dominierten ihre Gegner klar und kamen zu klaren Drei-Satz-Siegen. Damit stand es zur Halbzeit 4:5.

 

Nun musste M. Brocke gegen den Spitzenspieler antreten. Nach verlorenem ersten Satz spielte er jedoch routiniert auf und gewann in 4 Sätzen. Dagegen hatte Jankord am zweiten Spitzenbrett in 3 Sätzen das Nachsehen. Besser lief es dann in der Mitte für die Werner. Heise und A. Brocke lagen die Gegenspieler nun besser und konnten beide ihre Auftaktniederlagen wettmachen. Damit ging der TTC mit 7:6 in wieder Führung. Nun kam es auf das untere Paarkreuz an. Hier schlug sich Lorenz souverän und ließ seinem Gegner keine Chance. Spannender machte es Abwehrspieler Heitmann. Nach 2:0 Satzführung konnte der Gegner in den Sätzen ausgleichen. Heitmann konnte jedoch im letzten Satz seine Routine durchsetzen und den 5. Satz klar gewinnen.

 

Damit war der erste Saisonsieg mit 9:6 eingefahren, womit vorher nicht zu rechnen war. Der Sieg geht auf eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine starke Ersatzgestellung aus der Zweiten zurück.

 

(v.l. Till Willerding, Friedhelm Heitkamp, Marc Urbschat, Axel Brocke)
(v.l. Till Willerding, Friedhelm Heitkamp, Marc Urbschat, Axel Brocke)

TT-1. Kreisklasse 1 am 16.09.2022: TTC Werne 98 II – PSV Kamen-Bergkamen 5:5

Einzel TTC Werne 98 II:  Axel Brocke 0:2, Friedhelm Heitkamp 2:0, Till Willerding 2:0, Marc Urbschat 0:2

Doppel Werne: Brocke/Willerding 1:0, Heitkamp/Urbschat 0:1

An diesem Abend war die 2. Mannschaft berufsbedingt mit 2 Spielern aus der 4. Mannschaft Ersatzgeschwächt, und gingen somit wenig optimistisch in das Match. So spielten die Cracks der zweiten entspannt auf. In einer ausgeglichenen Partie, in der sich keiner der beiden Mannschaften absetzen konnte. Während sich Axel Brocke sich seinen Gegner, trotz starker Gegenwehr, knapp geschlagen geben musste, zeigte unser Nachwuchs was er konnte. Till Willerding dominierte beide Spiele. Er gab in beiden Spielen nur einen Satz ab, unterstrich seine Klasse für diese Gruppe, und bewarb sich damit für einen Platz in der Kreisklasse. Auch der zweite Ersatzspieler Marc Urbschat, lies seinen zweiten Gegner zittern. Nach gewonnenem ersten Satz, gab er die folgenden drei Sätze ab, wobei einer sich erst mit 13:15 gegen ihn entschied.

Am Ende war ein überraschendes Unentschieden mit 5:5 und einem Punkt aber ein zufriedenes Ergebnis.

 

TT-1. Kreisklasse 1 am 17.09.2022: TTC Werne 98 III – TuS 09 Erkenschwick IV 3:7

Einzel TTC Werne 98 III:  Katharina Hüsch 1:1, Franziska Kowalski 2:0, Peter Fleißig 1:1, Jonas Völz 1:1

Doppel Werne: Hüsch/Kowalski 1:0, Fleißig/Völz 0:1

Nach ausgeglichenen Doppeln, konnte sich die Auswahl der vierten Mannschaft einen kleinen Vorsprung von 5:3 erspielen. In den ersten Einzeln mussten sich nur Katharina Hüsch und Jonas Völz ihren Gegnern geschlagen geben, bevor Franziska Kowalski, Peter Fleißig und Katharina Hüsch mit ihrem zweiten Spiel, 3 Punkte in Folge machen konnten. Jedoch wurden die letzten beiden Punkte zum 5:5 Spielen und 20:20 Sätzen von den Gästen erspielt. Im letzten Spiel konnte Jonas Völz den Siegpunkt setzten. Jedoch konnte er sich zu spät auf das Spiel seiner Gegnerin Beatrix Kessler einstellen, die ihre Routine ausspielen konnte.

 

TT-1. Kreisklasse 1 am 17.09.2022: TTC Werne 98 IV – TTC BW Datteln IV 5:5

Einzel TTC Werne 98 III:  Norbert Börste 1:1, Till Willerding 1:1, Robin Klaas 2:0, Marc Urbschat 2:0

Doppel Werne: Börste/Urbschat 0:1, Willerding/Klaas 1:0

Nach einem ausgeglichenen Doppel zogen die Gastgeber aus Erkenschwick mit 2 knappen Einzeln mit 3:1 davon. Danach war es allerdings vorbei. Die Auswahl der vierten TTC Mannschaft, drehte dann auf. In den folgenden Spielen, erkämpften sie sich in einigen knappen Sätzen den Sieg. In 13:22 Sätzen konnten sie ihre Position klar behaupten, und den Sieg für sich verbuchen. Robin Klaas und Marc Urbschat hatten mit ihren Gegnern am unteren Paarkreuz weniger Schwierigkeiten als ihre Mitspieler am oberen. Ausgenommen das zweite Spiel von Robin Klaas, welches erst im 5. Satz für Robin entschieden wurde, gewannen sie ihre Spiele klar, und holten ihre Punkte zum Endstand zum 3:7 für den TTC Werne IV.

0 Kommentare

Di

06

Sep

2022

Erste Spielwoche 2022/23

Guter Start für die neue vierte Mannschaft des TTC Werne 98

(TTC Werne 98 IV) v.l. Marc Urbschat, Till Willerding, Robin Klaas, Norbert Börste
(TTC Werne 98 IV) v.l. Marc Urbschat, Till Willerding, Robin Klaas, Norbert Börste
(TTC Werne 98 III) v.l. Peter Fleissig, Michael Griesler, Franziska Kowalski, Katharina Hüsch
(TTC Werne 98 III) v.l. Peter Fleissig, Michael Griesler, Franziska Kowalski, Katharina Hüsch

 

TTC Werne 1998 III – TTC Werne 1998 IV: 6:4

 

Unsere neue Mannschaft TTC Werne IV, hatte in der letzten Woche 2 Spiele in Folge.  Die erste Prüfung war bereits am Dienstag den 30.8, beim Vereinsderby gegen unsere Dritte.

 

Die vierte stand mit Norbert Börste, Till Willerding, Robing Klaas und Marc Urbschat, der Auswahl der dritten mit Katharina Hüsch, Franziska Kowalski, Peter Fleißig und Michael Grieseler gegenüber.  Neben Till Willerding, stand ein weiterer Jungstar mit Robin Klaas, in der Startaufstellung. Wie erwartet war es ein enges Aufeinandertreffen. Während Till Willerding sich gut behaupten konnte, und seine Gegner in den 5. Satz zwang, fand Robin nicht in sein Spiel. Er gab beide Spiele in 3 Sätzen ab.  Norbert Börste hielt die Partie mit seinen 2 gewonnen Spielen ausgeglichen, sodass Marc Urbschat die Möglichkeit hatte ein Unentschieden herauszufordern. Nach einem harten Match gegen Michael Griesler, musst er sich jedoch im 5. und letzten Satz der Begegnung geschlagen geben, und das 4:6 für den TTC Werne III beschloss. Franziska Kowalski ist leider immer noch geschwächt von den Corona Nachwirkungen. Obwohl sie mit Atemnot zu kämpfen hatte, setzte sie ihre Gegner, Börste und Willerding, leider ohne endgültigen Erfolg unter Druck.

 

 

 

TTC Werne 1998 IV – VFB Lünen III: 6:4

 

Besser machte es die vierte am darauffolgenden Freitag den 2.9. In der gleichen Aufstellung traf auf den VFB Lünen III, der in der Aufstellung Kevin Lubina, Dennis Blitzer, David Herbst und Arne Schneider antrat. Das Spiel war unerwartet ausgeglichen für den besseren Ausgang für unseren TTC Werne III. Mit zwei erfolgreichen Doppeln startete unsere Dritte in das Match, uns legte damit den Grundstein. Trotzt hartem Kampf im ersten Spiel konnte Norbert Börste sich nicht im durchsetzen, was allerdings Robin Klaas gelang. Er gewann sein erstes Spiel in der Herrenklasse. Matchwinner war Marc Urbschat. Im letzten Spiel ging er in 4 Sätzen in die Verlängerung, und konnte schlussendlich den letzten Satz mit 14:12 für sich, und das Spiel mit 6:4 für den TTC Werne III entscheiden.

 

 

 

TTC Bergkamen-Rünthe II – TTC Werne 1998 I: 9:5

 

In der Bezirksklasse 2 traf an diesem Wochenende der TTC Werne auf den TTC Bergkamen-Rünthe II

 

Einzel TTC Werne: Tim Bußkamp 0:2, Martin Brocke 1:1, Katharina Schwirten 1:1, Michael Jankord 1:1, Wolfgang Heise 1:1, Andreas Düger 0:1

 

Doppel Werne: Jankord/Heise 0:1, Bußkamp/Brocke 0:1, Schwirten/Düger 1:0

 

Einzel Rünthe: Nils Quander 2:0, Matti Wagner 1:1, Andre Le 1:1, Marcel Robnik 1:1, Stefan Lodensträter 2:0, Marcel Marx 0:1

 

Dopple Rünthe: Quander/Le 1:0, Wagner/Robnik 1:0, Lodensträter/Marx 0:1

 

Im ersten Spiel der neuen Saison musste Werne eine knappe Niederlage einstecken.

 

Bei den Doppeln sind die Rünther besser gestartet. Jankord/Heise unterlagen in 4 Sätzen gegen Wagner/Rodnick. Bußkamp/Brocke verloren deutlich in 3 Sätzen gegen das Rünther Spitzendoppel Quander/Le. Lediglich das dritte Doppel Schwirten/Düger setze sich mit 3:1 gegen die Rünther Paarung Lodensträter/Marx durch.

 

Am oberen Paarkreuz mussten sich Bußkamp und Brocke mit Quander und dem ehemaligen TTCler Wagner messen. Brocke begann gegen Quander gut und konnte den ersten Satz gewinnen. In der Folgezeit spielte Quander jedoch immer sicherer und gewann in 4 Sätzen. Bußkamp kam gegen Linkshänder Wagner nicht ins Spiel und musste in 3 Sätzen die Segel streichen. Am mittleren Paarkreuz machte es Jankord besser gegen Le und gewann in 4 Sätzen. Genauso behielt Schwirten gegen Robnik in 4 Sätzen die Oberhand. Am unteren Paarkreuz spielte der TTC ausgeglichen. Düger verlor gegen Lodensträter, wohingegen Heise knapp gegen Marx gewinnen konnte.

 

Beim Stande von 4:5 ging es in die zweite Hälfte. Hier musste Bußkamp die Überlegenheit von Quander anerkennen und verlor überaschenderweise klar in 3 Sätzen. Besser machte es Brocke gegen Wagner. Nach 2:0 Satzführung kämpfte Wagner sich auf 2:2 heran, Brocke konnte jedoch knapp im 5. Satz gewinnen. Das war es jedoch aus Werner Sicht. Die folgenden 3 Spiele gingen alle verloren, so dass die Niederlage mit 5:9 Spielen feststand.

 

 

 

Die 3. Kreisklasse 2 Mannschaft konnte als einzige Herrenmannschaft einen Sieg auf ihrer Seite verbuchen. Gegen die Gastgeber vom Werner SC IV konnten sie mit 17:23 Sätzen und 4:6 Spielen, punkten. Bei der Begegnung der beiden Mannschaften mangelte es nicht an Nervenkitzel. In 8 von 10 Spielen gingen die Spieler immer in einem Satz in die Verlängerung. Nervenaufreibend gestaltete Katharina Hüsch ihr Spiel. Auf Augenhöhe spielte sie in den ersten 4 Sätzen und konnte den 3 in der Verlängerung 15:17 für sich entscheiden, und zeigte dem Gegner im 4. Satz was sie kann. Leider brach sie im 5. Satz ein, und musste sich schlussendlich geschlagen geben.

 

 

 

 

 

Die nächsten Spiele finden wie folgt statt:

 

Sa. 17.9.2022 TTC Werne 98 I – TTV Waltrop99

 

Fr. 16.9.2022 TTC Werne 98 II – PSV Bergkamen

 

Sa. 17.9.2022 TTC Werne 98 III – TTC BW Datteln IV

 

Sa. 17.9.2022 TuS 09 Erkenschwick IV - TTC Werne 98 IV

 

0 Kommentare

Mo

16

Mai

2022

Tischtenniskooperation überlebt Corona

Ein starkes Trainer-Team für die OGS der Kardinal-von-Galen Schule v. l: Jonas Winkler (SV 47/63 Stockum), Guido Lorenz (TTC Werne 98)
Ein starkes Trainer-Team für die OGS der Kardinal-von-Galen Schule v. l: Jonas Winkler (SV 47/63 Stockum), Guido Lorenz (TTC Werne 98)

 

Tischtenniskooperation überlebt Corona

 

 

Nunmehr kooperieren TTC Werne 98 e.V. und der SV 47/63 Stockum gemeinsam mit dem KSB Unna e.V. erfolgreich an der OGS der Kardinal-von-Galen Schule

 

 

 

Allen Widrigkeiten zum Trotz lebt ein zusätzliches Bewegungsangebot in der OGS an der Kardinal-von-Galen-Schule weiter: Die Tischtennis AG! Seit dem 2. Schulhalbjahr 21/22 sogar mit einem verstärkten Team unter Guido Lorenz vom TTC Werne 98 und zusätzlich Jonas Winkler vom SV 47/63 Stockum. Beide haben zusammen mehr als 40 Jahre Erfahrung im Tischtennis-Wettkampf, sowie einige Jahre Erfahrung als Trainer im Jungendbereich in ihren Vereinen.

 

„In Anlehnung an die Bewegungskonzeption des KSB Unna e.V. wollen wir vom TTC Werne 98 e. V. und dem SV 47/63 Stockum, unseren Beitrag leisten, Kinder der Klassen 1-4 für den Tischtennissport zu begeistern. So wie es uns beruflich möglich ist, führen wir bis zu 2mal die Woche einen Schnupperkurs durch, und zeigen den Kindern die Grundlagen des Tischtennis, mit dem Ball bei Geschicklichkeitsübungen, oder auch am Tisch“, so Guido Lorenz. Beim ersten gemeinsamen Auftakt beider Übungsleiter, welcher in den Osterferien in der Turnhalle des SV Stockums stattfand, wurden sie sogar von weiteren Jugendlichen, Till Willerding und Robin Klaas des TTC Werne 98, unterstützt. Während der Übungsstunde, nahmen 10 Kinder der OGS teil, die bei verschiedenen Übungen ihr Können unter Beweis stellen, bzw. ihre Fähigkeiten erweitern konnten. Fr. Winkelmann von der OGS des KSB Unna e.V. organisiert nunmehr die Kinder bedarfsgerecht in Kleingruppen damit sie ein entsprechendes Tischtennis-Schnupperangebot der Extraklasse erhalten! Bei ihr können sich auch die Kinder der OGS jederzeit spontan anmelden.

 

Erste Ballerfahrungen unter Anleitung
Erste Ballerfahrungen unter Anleitung

 

Die Kinder lernen bei Ballübungen nicht nur die richtige Haltung des Schlägers, sondern auch spielerisch die Hand-Auge-Koordination, um den Ball auf dem Schläger zu balancieren. Mehrmals hochzuspielen oder in einem kleinen Wettkampf die Bälle zielgenau in einen Karton zu spielen, sind weitere Beispiele, bei denen die Kinder mit enormer Freude bei der Sache sind. Sie freuen sich umso mehr, wenn dann ein Aufschlag gelingt, den der Übungsleiter nicht trifft. Da fehlt zum Ende des Schuljahres nur noch Timo Boll als adäquater Gegner…!

 

0 Kommentare

So

09

Jan

2022

TTC Werne 98 e.V. Übungsleiter der OGS Stockum

Der TTC Werne 98 wünscht ein frohes neues Jahr!
Der TTC Werne 98 wünscht ein frohes neues Jahr!

 TTC Werne 98 e.V. Übungsleiter der OGS Stockum

 

Auch in diesem Jahr stellt der TTC Werne 98, Guido Lorenz mit mehr als 30 Jahren Tischtennis Erfahrung und D-Trainer-Lizenz, einen erfahrenen Übungsleiter für OGS in der Kardinal von Galen Grundschule in Stockum. In Verbindung mit dem KSB in Unna wollen wir unseren Beitrag leisten, Kinder der Klassen 1-4 für den Tischtennissport zu begeistern. Sporadisch führt Hr. Lorenz 2mal die Woche einen Schnupperkurs durch, und zeigt den Kindern die Grundlagen des Tischtennis, mit dem Ball oder auch am Tisch. Jeweils eine halbe Stunde lang pro Gruppe, lernen die Kinder nicht nur die richtig halten des Schlägers, sondern auch bei Ballübungen den Umgang zusammen mit dem Ball. Spielerisch lernen mit Hand-Auge-koordination, den Ball auf dem Schläger zu balancieren, mehrmals hoch zu spielen oder in einem kleinen Wettkampf die Bälle zielgenau in einen Karton zu spielen. Wer bekommt wohl die meisten Bälle in den Korb?

Anschließend sind die Minispieler schon fast in der Lage, am Tisch einen Ball über das Netz zu schlagen, oder sogar eine richtig gute Angabe zu machen.

Fr. Winkelmann organisiert die Kinder Corona-Konform in Gruppen mit bis zu 4 Kindern. Kinder der OGS der Kardinal von Galen Grundschule können bei ihr angemeldet werden.

Guido Lorenz, neuer Übungsleiter für OGS in der Kardinal von Galen Grundschule in Stockum
Guido Lorenz, neuer Übungsleiter für OGS in der Kardinal von Galen Grundschule in Stockum
0 Kommentare

So

18

Sep

2022

Marathon Münster 2022

 Vom TT-Tisch auf die Laufstrecke. Martin Brocke lief den Münster-Marathon

 

Am letzten Wochenende tauschte Martin Brocke, Captain der Bezirksklassenmannschaft des TTC Werne, den TT-Schläger mit den Laufschuhen und ging beim 20. Münster-Marathon am 11.09.22 an den Start.

Brocke hatte sich in den letzten Monaten insgesamt gut vorbereitet und regelmäßig seine Runden auf den Laufstrecken an der Lippe und am Kanal abgespult. Etwas ausgebremst wurde er zwischenzeitlich durch eine Corona-Pause und - 10 Tage vor dem Start - durch eine Wadenverletzung. Nichtsdestotrotz fühlte er sich fit für die 42 km und ging an den Start. Eingereiht in die Gruppe der Läufer, die eine Zielzeit von 03:45 Stunden hatten, kam er gut voran. Ab km 35 machte sich doch der kleine Trainingsrückstand bemerkbar und er musste etwas Tempo rausnehmen. Am Ende stand eine Zeit von 03:48:30 auf seiner Uhr, womit er sehr zufrieden war. Damit belegte er in der Gesamtwertung den 431. Platz, in der Altersklasse M60 Rang 15.

Zufrieden nach dem Einlauf
Zufrieden nach dem Einlauf
0 Kommentare

So

18

Sep

2022

Zweite Spielwoche 2022/23

Mannschaften des TTC Werne mit 98 Punkten

(v,l. Axel Brocke, Martin Brocke, Michael Jankord, Friedhelm Heitkamp, Wolfgang Heise, Guido Lorenz)
(v,l. Axel Brocke, Martin Brocke, Michael Jankord, Friedhelm Heitkamp, Wolfgang Heise, Guido Lorenz)

 

TT-Bezirksklasse 2 am 17.09.2022: TTC Werne 98 – TTV Waltrop 9:6

 

Einzel TTC Werne: Martin Brocke 1:1, Michael Jankord 0:2, Wolfgang Heise 1:1, Axel Brocke 1:1, Friedhelm Heitmann 2:0, Guido Lorenz 2:0

 

Doppel Werne: Brocke/Brocke 1:0, Jankord/Heise 1:0, Heitmann/Lorenz 0:1

 

Im zweiten Spiel der neuen Saison konnte der TTC die ersten Punkte nach Hause holen. Und das unter erschwerten Bedingungen, da mit Tim Bußkamp und Katharina Schwirten zwei Stammkräfte ausfielen. Dieser Ausfall konnte aber durch die zweite Mannschaft bestens kompensiert werden. Da Waltrop ebenfalls mit zwei Ersatzspielern antrat, war ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten.

 

Werne erwischte in den Doppeln einen guten Start. Die Brocke-Brüder konnte sich klar in 3 Sätzen durchsetzen. Eine starke Leistung zeigten ebenfalls Jankord/Heise gegen das Waltroper Spitzendoppel. Knapp unterlegen in 5 Sätzen waren dagegen Heitmann/Lorenz.

 

Am oberen Paarkreuz lieferte sich M. Brocke ein spannendes Duell mit der Waltroper Nummer 2. Hier gingen alle Sätze über die volle Distanz. Am Ende musste sich Brocke im besten Spiel des Abends nach vergebenem Matchball denkbar knapp mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben. Ebenso erging es Jankord, der für Bußkamp oben spielen musste. Eine 2:1 Satzführung konnte er nicht nach Hause bringen und verlor in 5 Sätzen. Und am mittleren Paarkreuz lief es auch nicht gut. Hier gaben Heise und A. Brocke ihre Spiele klar ab. Aber dann konnte das untere Paarkreuz kontern. Sowohl Lorenz als auch Heitmann dominierten ihre Gegner klar und kamen zu klaren Drei-Satz-Siegen. Damit stand es zur Halbzeit 4:5.

 

Nun musste M. Brocke gegen den Spitzenspieler antreten. Nach verlorenem ersten Satz spielte er jedoch routiniert auf und gewann in 4 Sätzen. Dagegen hatte Jankord am zweiten Spitzenbrett in 3 Sätzen das Nachsehen. Besser lief es dann in der Mitte für die Werner. Heise und A. Brocke lagen die Gegenspieler nun besser und konnten beide ihre Auftaktniederlagen wettmachen. Damit ging der TTC mit 7:6 in wieder Führung. Nun kam es auf das untere Paarkreuz an. Hier schlug sich Lorenz souverän und ließ seinem Gegner keine Chance. Spannender machte es Abwehrspieler Heitmann. Nach 2:0 Satzführung konnte der Gegner in den Sätzen ausgleichen. Heitmann konnte jedoch im letzten Satz seine Routine durchsetzen und den 5. Satz klar gewinnen.

 

Damit war der erste Saisonsieg mit 9:6 eingefahren, womit vorher nicht zu rechnen war. Der Sieg geht auf eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine starke Ersatzgestellung aus der Zweiten zurück.

 

(v.l. Till Willerding, Friedhelm Heitkamp, Marc Urbschat, Axel Brocke)
(v.l. Till Willerding, Friedhelm Heitkamp, Marc Urbschat, Axel Brocke)

TT-1. Kreisklasse 1 am 16.09.2022: TTC Werne 98 II – PSV Kamen-Bergkamen 5:5

Einzel TTC Werne 98 II:  Axel Brocke 0:2, Friedhelm Heitkamp 2:0, Till Willerding 2:0, Marc Urbschat 0:2

Doppel Werne: Brocke/Willerding 1:0, Heitkamp/Urbschat 0:1

An diesem Abend war die 2. Mannschaft berufsbedingt mit 2 Spielern aus der 4. Mannschaft Ersatzgeschwächt, und gingen somit wenig optimistisch in das Match. So spielten die Cracks der zweiten entspannt auf. In einer ausgeglichenen Partie, in der sich keiner der beiden Mannschaften absetzen konnte. Während sich Axel Brocke sich seinen Gegner, trotz starker Gegenwehr, knapp geschlagen geben musste, zeigte unser Nachwuchs was er konnte. Till Willerding dominierte beide Spiele. Er gab in beiden Spielen nur einen Satz ab, unterstrich seine Klasse für diese Gruppe, und bewarb sich damit für einen Platz in der Kreisklasse. Auch der zweite Ersatzspieler Marc Urbschat, lies seinen zweiten Gegner zittern. Nach gewonnenem ersten Satz, gab er die folgenden drei Sätze ab, wobei einer sich erst mit 13:15 gegen ihn entschied.

Am Ende war ein überraschendes Unentschieden mit 5:5 und einem Punkt aber ein zufriedenes Ergebnis.

 

TT-1. Kreisklasse 1 am 17.09.2022: TTC Werne 98 III – TuS 09 Erkenschwick IV 3:7

Einzel TTC Werne 98 III:  Katharina Hüsch 1:1, Franziska Kowalski 2:0, Peter Fleißig 1:1, Jonas Völz 1:1

Doppel Werne: Hüsch/Kowalski 1:0, Fleißig/Völz 0:1

Nach ausgeglichenen Doppeln, konnte sich die Auswahl der vierten Mannschaft einen kleinen Vorsprung von 5:3 erspielen. In den ersten Einzeln mussten sich nur Katharina Hüsch und Jonas Völz ihren Gegnern geschlagen geben, bevor Franziska Kowalski, Peter Fleißig und Katharina Hüsch mit ihrem zweiten Spiel, 3 Punkte in Folge machen konnten. Jedoch wurden die letzten beiden Punkte zum 5:5 Spielen und 20:20 Sätzen von den Gästen erspielt. Im letzten Spiel konnte Jonas Völz den Siegpunkt setzten. Jedoch konnte er sich zu spät auf das Spiel seiner Gegnerin Beatrix Kessler einstellen, die ihre Routine ausspielen konnte.

 

TT-1. Kreisklasse 1 am 17.09.2022: TTC Werne 98 IV – TTC BW Datteln IV 5:5

Einzel TTC Werne 98 III:  Norbert Börste 1:1, Till Willerding 1:1, Robin Klaas 2:0, Marc Urbschat 2:0

Doppel Werne: Börste/Urbschat 0:1, Willerding/Klaas 1:0

Nach einem ausgeglichenen Doppel zogen die Gastgeber aus Erkenschwick mit 2 knappen Einzeln mit 3:1 davon. Danach war es allerdings vorbei. Die Auswahl der vierten TTC Mannschaft, drehte dann auf. In den folgenden Spielen, erkämpften sie sich in einigen knappen Sätzen den Sieg. In 13:22 Sätzen konnten sie ihre Position klar behaupten, und den Sieg für sich verbuchen. Robin Klaas und Marc Urbschat hatten mit ihren Gegnern am unteren Paarkreuz weniger Schwierigkeiten als ihre Mitspieler am oberen. Ausgenommen das zweite Spiel von Robin Klaas, welches erst im 5. Satz für Robin entschieden wurde, gewannen sie ihre Spiele klar, und holten ihre Punkte zum Endstand zum 3:7 für den TTC Werne IV.

0 Kommentare

Di

06

Sep

2022

Erste Spielwoche 2022/23

Guter Start für die neue vierte Mannschaft des TTC Werne 98

(TTC Werne 98 IV) v.l. Marc Urbschat, Till Willerding, Robin Klaas, Norbert Börste
(TTC Werne 98 IV) v.l. Marc Urbschat, Till Willerding, Robin Klaas, Norbert Börste
(TTC Werne 98 III) v.l. Peter Fleissig, Michael Griesler, Franziska Kowalski, Katharina Hüsch
(TTC Werne 98 III) v.l. Peter Fleissig, Michael Griesler, Franziska Kowalski, Katharina Hüsch

 

TTC Werne 1998 III – TTC Werne 1998 IV: 6:4

 

Unsere neue Mannschaft TTC Werne IV, hatte in der letzten Woche 2 Spiele in Folge.  Die erste Prüfung war bereits am Dienstag den 30.8, beim Vereinsderby gegen unsere Dritte.

 

Die vierte stand mit Norbert Börste, Till Willerding, Robing Klaas und Marc Urbschat, der Auswahl der dritten mit Katharina Hüsch, Franziska Kowalski, Peter Fleißig und Michael Grieseler gegenüber.  Neben Till Willerding, stand ein weiterer Jungstar mit Robin Klaas, in der Startaufstellung. Wie erwartet war es ein enges Aufeinandertreffen. Während Till Willerding sich gut behaupten konnte, und seine Gegner in den 5. Satz zwang, fand Robin nicht in sein Spiel. Er gab beide Spiele in 3 Sätzen ab.  Norbert Börste hielt die Partie mit seinen 2 gewonnen Spielen ausgeglichen, sodass Marc Urbschat die Möglichkeit hatte ein Unentschieden herauszufordern. Nach einem harten Match gegen Michael Griesler, musst er sich jedoch im 5. und letzten Satz der Begegnung geschlagen geben, und das 4:6 für den TTC Werne III beschloss. Franziska Kowalski ist leider immer noch geschwächt von den Corona Nachwirkungen. Obwohl sie mit Atemnot zu kämpfen hatte, setzte sie ihre Gegner, Börste und Willerding, leider ohne endgültigen Erfolg unter Druck.

 

 

 

TTC Werne 1998 IV – VFB Lünen III: 6:4

 

Besser machte es die vierte am darauffolgenden Freitag den 2.9. In der gleichen Aufstellung traf auf den VFB Lünen III, der in der Aufstellung Kevin Lubina, Dennis Blitzer, David Herbst und Arne Schneider antrat. Das Spiel war unerwartet ausgeglichen für den besseren Ausgang für unseren TTC Werne III. Mit zwei erfolgreichen Doppeln startete unsere Dritte in das Match, uns legte damit den Grundstein. Trotzt hartem Kampf im ersten Spiel konnte Norbert Börste sich nicht im durchsetzen, was allerdings Robin Klaas gelang. Er gewann sein erstes Spiel in der Herrenklasse. Matchwinner war Marc Urbschat. Im letzten Spiel ging er in 4 Sätzen in die Verlängerung, und konnte schlussendlich den letzten Satz mit 14:12 für sich, und das Spiel mit 6:4 für den TTC Werne III entscheiden.

 

 

 

TTC Bergkamen-Rünthe II – TTC Werne 1998 I: 9:5

 

In der Bezirksklasse 2 traf an diesem Wochenende der TTC Werne auf den TTC Bergkamen-Rünthe II

 

Einzel TTC Werne: Tim Bußkamp 0:2, Martin Brocke 1:1, Katharina Schwirten 1:1, Michael Jankord 1:1, Wolfgang Heise 1:1, Andreas Düger 0:1

 

Doppel Werne: Jankord/Heise 0:1, Bußkamp/Brocke 0:1, Schwirten/Düger 1:0

 

Einzel Rünthe: Nils Quander 2:0, Matti Wagner 1:1, Andre Le 1:1, Marcel Robnik 1:1, Stefan Lodensträter 2:0, Marcel Marx 0:1

 

Dopple Rünthe: Quander/Le 1:0, Wagner/Robnik 1:0, Lodensträter/Marx 0:1

 

Im ersten Spiel der neuen Saison musste Werne eine knappe Niederlage einstecken.

 

Bei den Doppeln sind die Rünther besser gestartet. Jankord/Heise unterlagen in 4 Sätzen gegen Wagner/Rodnick. Bußkamp/Brocke verloren deutlich in 3 Sätzen gegen das Rünther Spitzendoppel Quander/Le. Lediglich das dritte Doppel Schwirten/Düger setze sich mit 3:1 gegen die Rünther Paarung Lodensträter/Marx durch.

 

Am oberen Paarkreuz mussten sich Bußkamp und Brocke mit Quander und dem ehemaligen TTCler Wagner messen. Brocke begann gegen Quander gut und konnte den ersten Satz gewinnen. In der Folgezeit spielte Quander jedoch immer sicherer und gewann in 4 Sätzen. Bußkamp kam gegen Linkshänder Wagner nicht ins Spiel und musste in 3 Sätzen die Segel streichen. Am mittleren Paarkreuz machte es Jankord besser gegen Le und gewann in 4 Sätzen. Genauso behielt Schwirten gegen Robnik in 4 Sätzen die Oberhand. Am unteren Paarkreuz spielte der TTC ausgeglichen. Düger verlor gegen Lodensträter, wohingegen Heise knapp gegen Marx gewinnen konnte.

 

Beim Stande von 4:5 ging es in die zweite Hälfte. Hier musste Bußkamp die Überlegenheit von Quander anerkennen und verlor überaschenderweise klar in 3 Sätzen. Besser machte es Brocke gegen Wagner. Nach 2:0 Satzführung kämpfte Wagner sich auf 2:2 heran, Brocke konnte jedoch knapp im 5. Satz gewinnen. Das war es jedoch aus Werner Sicht. Die folgenden 3 Spiele gingen alle verloren, so dass die Niederlage mit 5:9 Spielen feststand.

 

 

 

Die 3. Kreisklasse 2 Mannschaft konnte als einzige Herrenmannschaft einen Sieg auf ihrer Seite verbuchen. Gegen die Gastgeber vom Werner SC IV konnten sie mit 17:23 Sätzen und 4:6 Spielen, punkten. Bei der Begegnung der beiden Mannschaften mangelte es nicht an Nervenkitzel. In 8 von 10 Spielen gingen die Spieler immer in einem Satz in die Verlängerung. Nervenaufreibend gestaltete Katharina Hüsch ihr Spiel. Auf Augenhöhe spielte sie in den ersten 4 Sätzen und konnte den 3 in der Verlängerung 15:17 für sich entscheiden, und zeigte dem Gegner im 4. Satz was sie kann. Leider brach sie im 5. Satz ein, und musste sich schlussendlich geschlagen geben.

 

 

 

 

 

Die nächsten Spiele finden wie folgt statt:

 

Sa. 17.9.2022 TTC Werne 98 I – TTV Waltrop99

 

Fr. 16.9.2022 TTC Werne 98 II – PSV Bergkamen

 

Sa. 17.9.2022 TTC Werne 98 III – TTC BW Datteln IV

 

Sa. 17.9.2022 TuS 09 Erkenschwick IV - TTC Werne 98 IV

 

0 Kommentare

Mo

16

Mai

2022

Tischtenniskooperation überlebt Corona

Ein starkes Trainer-Team für die OGS der Kardinal-von-Galen Schule v. l: Jonas Winkler (SV 47/63 Stockum), Guido Lorenz (TTC Werne 98)
Ein starkes Trainer-Team für die OGS der Kardinal-von-Galen Schule v. l: Jonas Winkler (SV 47/63 Stockum), Guido Lorenz (TTC Werne 98)

 

Tischtenniskooperation überlebt Corona

 

 

Nunmehr kooperieren TTC Werne 98 e.V. und der SV 47/63 Stockum gemeinsam mit dem KSB Unna e.V. erfolgreich an der OGS der Kardinal-von-Galen Schule

 

 

 

Allen Widrigkeiten zum Trotz lebt ein zusätzliches Bewegungsangebot in der OGS an der Kardinal-von-Galen-Schule weiter: Die Tischtennis AG! Seit dem 2. Schulhalbjahr 21/22 sogar mit einem verstärkten Team unter Guido Lorenz vom TTC Werne 98 und zusätzlich Jonas Winkler vom SV 47/63 Stockum. Beide haben zusammen mehr als 40 Jahre Erfahrung im Tischtennis-Wettkampf, sowie einige Jahre Erfahrung als Trainer im Jungendbereich in ihren Vereinen.

 

„In Anlehnung an die Bewegungskonzeption des KSB Unna e.V. wollen wir vom TTC Werne 98 e. V. und dem SV 47/63 Stockum, unseren Beitrag leisten, Kinder der Klassen 1-4 für den Tischtennissport zu begeistern. So wie es uns beruflich möglich ist, führen wir bis zu 2mal die Woche einen Schnupperkurs durch, und zeigen den Kindern die Grundlagen des Tischtennis, mit dem Ball bei Geschicklichkeitsübungen, oder auch am Tisch“, so Guido Lorenz. Beim ersten gemeinsamen Auftakt beider Übungsleiter, welcher in den Osterferien in der Turnhalle des SV Stockums stattfand, wurden sie sogar von weiteren Jugendlichen, Till Willerding und Robin Klaas des TTC Werne 98, unterstützt. Während der Übungsstunde, nahmen 10 Kinder der OGS teil, die bei verschiedenen Übungen ihr Können unter Beweis stellen, bzw. ihre Fähigkeiten erweitern konnten. Fr. Winkelmann von der OGS des KSB Unna e.V. organisiert nunmehr die Kinder bedarfsgerecht in Kleingruppen damit sie ein entsprechendes Tischtennis-Schnupperangebot der Extraklasse erhalten! Bei ihr können sich auch die Kinder der OGS jederzeit spontan anmelden.

 

Erste Ballerfahrungen unter Anleitung
Erste Ballerfahrungen unter Anleitung

 

Die Kinder lernen bei Ballübungen nicht nur die richtige Haltung des Schlägers, sondern auch spielerisch die Hand-Auge-Koordination, um den Ball auf dem Schläger zu balancieren. Mehrmals hochzuspielen oder in einem kleinen Wettkampf die Bälle zielgenau in einen Karton zu spielen, sind weitere Beispiele, bei denen die Kinder mit enormer Freude bei der Sache sind. Sie freuen sich umso mehr, wenn dann ein Aufschlag gelingt, den der Übungsleiter nicht trifft. Da fehlt zum Ende des Schuljahres nur noch Timo Boll als adäquater Gegner…!

 

0 Kommentare

So

09

Jan

2022

TTC Werne 98 e.V. Übungsleiter der OGS Stockum

Der TTC Werne 98 wünscht ein frohes neues Jahr!
Der TTC Werne 98 wünscht ein frohes neues Jahr!

 TTC Werne 98 e.V. Übungsleiter der OGS Stockum

 

Auch in diesem Jahr stellt der TTC Werne 98, Guido Lorenz mit mehr als 30 Jahren Tischtennis Erfahrung und D-Trainer-Lizenz, einen erfahrenen Übungsleiter für OGS in der Kardinal von Galen Grundschule in Stockum. In Verbindung mit dem KSB in Unna wollen wir unseren Beitrag leisten, Kinder der Klassen 1-4 für den Tischtennissport zu begeistern. Sporadisch führt Hr. Lorenz 2mal die Woche einen Schnupperkurs durch, und zeigt den Kindern die Grundlagen des Tischtennis, mit dem Ball oder auch am Tisch. Jeweils eine halbe Stunde lang pro Gruppe, lernen die Kinder nicht nur die richtig halten des Schlägers, sondern auch bei Ballübungen den Umgang zusammen mit dem Ball. Spielerisch lernen mit Hand-Auge-koordination, den Ball auf dem Schläger zu balancieren, mehrmals hoch zu spielen oder in einem kleinen Wettkampf die Bälle zielgenau in einen Karton zu spielen. Wer bekommt wohl die meisten Bälle in den Korb?

Anschließend sind die Minispieler schon fast in der Lage, am Tisch einen Ball über das Netz zu schlagen, oder sogar eine richtig gute Angabe zu machen.

Fr. Winkelmann organisiert die Kinder Corona-Konform in Gruppen mit bis zu 4 Kindern. Kinder der OGS der Kardinal von Galen Grundschule können bei ihr angemeldet werden.

Guido Lorenz, neuer Übungsleiter für OGS in der Kardinal von Galen Grundschule in Stockum
Guido Lorenz, neuer Übungsleiter für OGS in der Kardinal von Galen Grundschule in Stockum
0 Kommentare

So

18

Sep

2022

Marathon Münster 2022

 Vom TT-Tisch auf die Laufstrecke. Martin Brocke lief den Münster-Marathon

 

Am letzten Wochenende tauschte Martin Brocke, Captain der Bezirksklassenmannschaft des TTC Werne, den TT-Schläger mit den Laufschuhen und ging beim 20. Münster-Marathon am 11.09.22 an den Start.

Brocke hatte sich in den letzten Monaten insgesamt gut vorbereitet und regelmäßig seine Runden auf den Laufstrecken an der Lippe und am Kanal abgespult. Etwas ausgebremst wurde er zwischenzeitlich durch eine Corona-Pause und - 10 Tage vor dem Start - durch eine Wadenverletzung. Nichtsdestotrotz fühlte er sich fit für die 42 km und ging an den Start. Eingereiht in die Gruppe der Läufer, die eine Zielzeit von 03:45 Stunden hatten, kam er gut voran. Ab km 35 machte sich doch der kleine Trainingsrückstand bemerkbar und er musste etwas Tempo rausnehmen. Am Ende stand eine Zeit von 03:48:30 auf seiner Uhr, womit er sehr zufrieden war. Damit belegte er in der Gesamtwertung den 431. Platz, in der Altersklasse M60 Rang 15.

Zufrieden nach dem Einlauf
Zufrieden nach dem Einlauf
0 Kommentare

So

18

Sep

2022

Zweite Spielwoche 2022/23

Mannschaften des TTC Werne mit 98 Punkten

(v,l. Axel Brocke, Martin Brocke, Michael Jankord, Friedhelm Heitkamp, Wolfgang Heise, Guido Lorenz)
(v,l. Axel Brocke, Martin Brocke, Michael Jankord, Friedhelm Heitkamp, Wolfgang Heise, Guido Lorenz)

 

TT-Bezirksklasse 2 am 17.09.2022: TTC Werne 98 – TTV Waltrop 9:6

 

Einzel TTC Werne: Martin Brocke 1:1, Michael Jankord 0:2, Wolfgang Heise 1:1, Axel Brocke 1:1, Friedhelm Heitmann 2:0, Guido Lorenz 2:0

 

Doppel Werne: Brocke/Brocke 1:0, Jankord/Heise 1:0, Heitmann/Lorenz 0:1

 

Im zweiten Spiel der neuen Saison konnte der TTC die ersten Punkte nach Hause holen. Und das unter erschwerten Bedingungen, da mit Tim Bußkamp und Katharina Schwirten zwei Stammkräfte ausfielen. Dieser Ausfall konnte aber durch die zweite Mannschaft bestens kompensiert werden. Da Waltrop ebenfalls mit zwei Ersatzspielern antrat, war ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten.

 

Werne erwischte in den Doppeln einen guten Start. Die Brocke-Brüder konnte sich klar in 3 Sätzen durchsetzen. Eine starke Leistung zeigten ebenfalls Jankord/Heise gegen das Waltroper Spitzendoppel. Knapp unterlegen in 5 Sätzen waren dagegen Heitmann/Lorenz.

 

Am oberen Paarkreuz lieferte sich M. Brocke ein spannendes Duell mit der Waltroper Nummer 2. Hier gingen alle Sätze über die volle Distanz. Am Ende musste sich Brocke im besten Spiel des Abends nach vergebenem Matchball denkbar knapp mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben. Ebenso erging es Jankord, der für Bußkamp oben spielen musste. Eine 2:1 Satzführung konnte er nicht nach Hause bringen und verlor in 5 Sätzen. Und am mittleren Paarkreuz lief es auch nicht gut. Hier gaben Heise und A. Brocke ihre Spiele klar ab. Aber dann konnte das untere Paarkreuz kontern. Sowohl Lorenz als auch Heitmann dominierten ihre Gegner klar und kamen zu klaren Drei-Satz-Siegen. Damit stand es zur Halbzeit 4:5.

 

Nun musste M. Brocke gegen den Spitzenspieler antreten. Nach verlorenem ersten Satz spielte er jedoch routiniert auf und gewann in 4 Sätzen. Dagegen hatte Jankord am zweiten Spitzenbrett in 3 Sätzen das Nachsehen. Besser lief es dann in der Mitte für die Werner. Heise und A. Brocke lagen die Gegenspieler nun besser und konnten beide ihre Auftaktniederlagen wettmachen. Damit ging der TTC mit 7:6 in wieder Führung. Nun kam es auf das untere Paarkreuz an. Hier schlug sich Lorenz souverän und ließ seinem Gegner keine Chance. Spannender machte es Abwehrspieler Heitmann. Nach 2:0 Satzführung konnte der Gegner in den Sätzen ausgleichen. Heitmann konnte jedoch im letzten Satz seine Routine durchsetzen und den 5. Satz klar gewinnen.

 

Damit war der erste Saisonsieg mit 9:6 eingefahren, womit vorher nicht zu rechnen war. Der Sieg geht auf eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine starke Ersatzgestellung aus der Zweiten zurück.

 

(v.l. Till Willerding, Friedhelm Heitkamp, Marc Urbschat, Axel Brocke)
(v.l. Till Willerding, Friedhelm Heitkamp, Marc Urbschat, Axel Brocke)