TTC Werne - Herren Landesliga

Am Wochenende musste der TTC Werne einen Doppelspieltag absolvieren. Am Freitag gab es das Nachholspiel im Derby gegen Rünthe II, am Samstag Abend ging es zur Mannschaft von Turflon Werl.

   

    

TT Landessliga 2: 29.11.2019 20:00 Uhr:

TTC Werne 98 – TTC Bergk. Rünthe II 9:3

       

Einzel Werne: Dennis Kötter 2:0, Tim Bußkamp 1:1,

                        Sascha Fetting 2:0, Martin Brocke 1:0,

                        Rainer Reichelt 1:0, Daniel Ahlert 0:1

             

Doppel Werne: Kötter/Bußkamp 0:1, Fetting/Ahlert 1:0,

                         Brocke/Reichelt 1:0

     

Einzel Rünthe II: Falko Gembruch 1:1, Ralf Wieklinski 0:2,

                           Jens Schubert 0:2, Lukas Neufeld, Jörg Wellmann 1:0,

                           Marcel Robnik 0:1

          

Doppel Rünthe II: Neufeld/Wellmann 0:1, Gembruch/Wieklinksi 1:0,

                             Schubert/Robnik 0:1

                     

Zum Derby konnte Werne komplett auflaufen. Verstärkt wurde Werne noch durch den erfahrenen Reichelt.Dafür setzte Stratmann aus. Bei Rünthe II spielte für den verletzten Schüßler Robnik aus der dritten Mannschaft. Mit dabei war ebenfalls auf der Rünther Seite Wellmann, der noch letztes Jahr für Werne II an den Start ging.

 

Überraschenderweise war das Spitzendoppel der Gäste Gembruch/Wieklinksi als Doppel 2 aufgestellt. So kam es bereits in der ersten Begegnung zum Top-Spiel gegen die Werner Paarung Kötter/Bußkamp. Der erste Satz ging klar mit 11:4 an Werne. Im zweiten Satz hatte Werne schon 3 Satzbälle, konnte diese aber nicht durchbringen und verlor mit 13:15. Dadurch drehte das Spiel und die Rünther Paarung konnte die nächsten beiden Sätze knapp gewinnen. Die anderen Doppel machten es besser. Sowohl Fetting/Ahlert gegen Neufeld/Wellmann und Brocke/Reichelt gegen Schubert/Robnik konnten sichere 3:1-Siege einfahren. Damit stand es 2:1 für Werne.

 

Am oberen Paarkreuz kam es dann zum Duell Kötter gegen Wieklinksi. Im ersten Satz dominierte der erfahrene Wielklinski und gewann klar. Dann konnte Kötter das Spiel drehen und gewann die Folgesätze deutlich. Am Nachbartisch musste Bußkamp gegen Spitzenspieler Gembruch antreten. Nach 4 spannenden Sätzen stand es 2:2. Im Abschlusssatz erwischte Gembruch den besseren Start und führte schon mit 9:3. Bußkamp spielte dann voll auf Risiko und konnte zum 9:9 ausgleichen. Das bessere Ende aber hatte Gembruch und er gewann die hochklassige Partie mit 12:10 im 5. Satz.

 

Am mittleren Paarkreuz gab es den nächsten Krimi im Spiel Fetting gegen Neufeld. Fetting führte bereits sicher mit 2:0. Dann spielte Neufeld immer besser und konnte die folgenden 2 Sätze gewinnen. Im fünften Satz wechselte permanent die Führung. Diesmal hatte Werne das bessere Ende für sich. Fetting gewann den 5. Satz durch einen spektakulären Vorhand-Topsin mit 12:10. Die Partie Brocke gegen Schubert verlief weniger spektakulär. Routinier Brocke hatte mit seinem fehlerfreien Blockspiel Schubert sicher im Griff und gewann in 4 Sätzen.

 

Routinier Reichelt spielte anschließend  am unteren Paarkreuz gegen Ersatzmann Robnik. Dieser zeigte sich erstaunlich spielstark und konnte den 2. Satz gewinnen. Am Ende aber ging Reichelt verdient mit 3:1 vom Tisch. Die erste Runde komplette Ahlert gegen Ex-TTCler Wellmann. Nach spannendem Spiel setzte sich Abwehrspieler Wellmann mit 11:6 im fünften Satz durch. Somit stand es zur Halbzeit 6:3 für Werne.

                         

Im Spitzenspiel Kötter gegen Gembruch gewann Kötter die ersten beiden Sätze klar. Im dritten Satz drehte Gembruch nochmals auf und gewann mit 11:3 ebenfalls deutlich. Das bessere Ende aber hatte Kötter. Er konnte das Duell der Spitzenspieler mit 11:7 im vierten  Satz für sich entscheiden.

          

Damit war die Gegenwehr von Rünthe gebrochen. Die nächsten beiden Partien Bußkamp gegen Wieklinski und Fetting gegen Schubert gingen klar an die Werner Sportler. Am Ende gab es einen auch in der Höhe verdienten 9:3 Erfolg.

Das Bild zeigt die Spieler vom TTC Werne und TTC Bergk. Rünthe II: v.l.n.r: S. Fetting, D. Ahlert, D. Kötter, R. Reichelt, T. Bußkamp, M. Brocke (alle TTC Werne), F. Gembruch, J. Schubert, J. Wellmann, L. Neufeld, R. Wieklinski, M. Robnik (Foto TTC Werne)

        

          

TT Landessliga 2: 30.11.2019 17:30 Uhr:

TTC Tuflon Werl - TTC Werne 98 9:2

       

Einzel Werne: Dennis Kötter 1:1, Tim Bußkamp 0:2,

                        Sascha Fetting 0:1, Martin Brocke 0:1,

                        Rainer Reichelt 0:1, Daniel Ahlert 0:1

                                         

Doppel Werne: Kötter/Bußkamp 1:0, Fetting/Ahlert 0:1,

                         Brocke/Reichelt 0:1              

                       

Mit den 2 Punkten vom Freitag im Rücken ging die Werner Sechs optimistisch in die Partie. Werl hatte bisher 7 Punkte ausschließlich gegen untere Mannschaften geholt, so dass bei einer guten Tagesform hier etwas zu holen gewesen wäre.

 

Aber die Partie lief anders als gehofft. Lediglich das Spitzendoppel Kötter/Bußkamp konnten hauchdünn mit 12:10 im 5. Satz punkten. Die anderen Doppel gingen klar in drei Sätzen an Werl.

 

Am oberen Paarkreuz musste Bußkamp gegen den guten Spitzenspieler Kühl antreten. Der ließ ihm aber keine Chance und Bußkamp verlor klar in 3 Sätzen. Besser machte es Kötter gegen den routinierten Abwehrspieler Kleineberg und konnte sich in 4 Sätzen durchsetzen.

 

Am mittleren Paarkreuz war Werl ebenfalls gut aufgestellt. Brocke verlor den ersten Satz klar, brachte es im zweiten Satz lediglich zu einem Satzball, den er aber nicht nutzen konnte. Am Ende gab es eine Niederlage in 3 Sätzen. Chancenlos am Nachbartisch war Fetting in allen drei Sätzen.

 

Am unteren Paarkreuz kamen Ahlert und Reichelt etwas besser ins Spiel und bei Werne kam etwas Hoffnung auf. Ahlert konnte nach verlorenem ersten Satz im zweiten Satz ausgleichen. In den Folgesätzen unterliefen ihm aber einige Service-Fehler, so dass er in 4 Sätzen verlor. Reichelts Match war die ganze Zeit ausgeglichen. Im fünften Satz konnte sich der Werler knapp mit 11:9 durchsetzen. Damit stand es 7:2 für Werl und die Chancen für Werne waren nur noch minimal.

 

Im Spitzenspiel des oberen Paarkreuzes hatte seinen Gegner eigentlich im Griff. Den ersten Satz konnte er klar gewinnen. Im zweiten Satz führte er schon hoch, ließ sich aber den Satz noch abnehmen. Sätze 3 und 4 waren ausgeglichen, im letzten Satz verlor Kötter klar mit 5:11. Im letzten Spiel kassierte Bußkamp eine 0:3-Niederlage gegen den Abwehrspieler.

              

Damit wir die 2:9 Niederlage besiegelt. Das war bitter, zumal der TTC Werl ein direkter Konkurrent um einen Nicht-Abstiegsplatz ist.

                               

Damit beendet der TTC Werne die Hinrunde in der Landesliga als Tabellenzehnter mit 4:18 Punkten. Gegen die weiter unten platzierten Mannschaften Rünthe II und Lippstadt konnte man punkten. Gegen die Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte gab es zum Teil hohe Niederlagen. In der Rückrunde muss Werne versuchen, gegen die Mannschaften aus der zweiten Tabellenhälfte komplett anzutreten und zu punkten. Nur dadurch kann der direkte Abstieg vermieden werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Sponsoren

Unsere Teams 2019/20

Herren Landesliga:


1. Dennis Kötter
2. Tim Bußkamp
3. Sascha Fetting
4. Martin Brocke
5. Rainer Reichelt
6. Daniel Ahlert
7. Timo Stratmann

Herren Kreisliga:


1. Timo Stratmann
2. André Patschowski
3. Katharina Schwirten (WES)
4. Raphael Haag
5. Renee Bieder
6. Michael Langenkämper
7. Friedhelm Heitmann

Damen Bezirksklasse:


1. Katharina Schwirten
2. Martina Westrup
3. Franziska Kowalski
4. Katharina Brune
5. Daniela Hoffmann
6. Sandra Kimmlinghoff
7. Simone Hohenhövel

Herren 1. Kreisklasse:


1. Michael Jankord
2. Vedat Yüksel
3. Axel Brocke
4. Roland Bußkamp
5. Dennis Lindgens
6. Michael Hubracht
7. Andreas Düger

Herren 3. Kreisklasse:


1. Günter Göbel
2. Guido Lorenz
3. Stefan Kortsteger
4. Katharina Brune (WES)
5. Marco Mintel
6. Martin Peters
7. Gennadi Schiebelhut
8. Michael Grieseler
9. Norbert Börste