TTC Werne - Herren Landesliga

Am Wochenende hatte der TTC Werne einen Doppelspieltag zu bewältigen. Am Freitag gab es das Nachholspiel gegen DJK SR Cappel, am Samstag ging es zum Kellerduell nach Lippstadt.
 

  

TT Landessliga 2: 15.11.2019 19:30 Uhr:
TTC Werne 98 – DJK SR Cappel 5:9
 
Einzel Werne: Dennis Kötter 2:0, Tim Bußkamp 1:1,
                         Sascha Fetting 0:2, Martin Brocke 0:2,
                         Daniel Ahlert 1:0, Timo Stratmann 0:1
Doppel Werne: Kötter/Bußkamp 1:0, Fetting/Ahlert 0:1,
                          Brocke/Stratmann 0:1
 
Gegen den Lippstädter Vorort-Verein war Werne nach langer Zeit wieder komplett und konnte mit dem nach Kreuzbandriss wieder genesenen Fetting antreten.
Wernes Spitzendoppel Kötter/Bußkamp ließ nichts anbrennen und konnte klar gewinnen. Das zweite Doppel Fetting/Ahlert hatten jedoch gegen das gegnerische Spitzendoppel keine Chance und verloren in drei Sätzen. Etwas knapper ging es bei Brocke/Stratmann zu. Keine Paarung konnte sich absetzen. Am Ende verloren die TTC-ler dreimal mit 9:11.
Im Einzel spielte Kötter gut auf. Er hat mittlerweile seine gute Form aus dem Vorjahr wiedergefunden und fuhr einen sicheren Sieg ein. Bußkamp hatte es gegen die Nummer 1 schwerer. Er kam mit der unorthodoxen Spielweise des Gegners nicht klar, da war nichts zu holen. Fetting musste gegen einen routinierten Blockspieler antreten. Nach gewonnenem ersten Satz fehlte ihm im Laufe des Spiels allerdings die Sicherheit und er verlor in 4 Sätzen. Brocke hatte in seinem Spiel gegen den Dreier keine Chance. Die guten Angaben des Gegners konnte er nur ungenau retournieren, so dass er schnell auf der Verliererstraße war. Den ersten Lichtblick gab es dann mit Ahlert am unteren Paarkreuz. Mit einem konsequenten Angriffsspiel konnte er seinen Gegner in 5 Sätzen bezwingen. Ebenfalls gut startete Stratmann, der die ersten beiden Sätze gewann. Dann stellte der Gegner sein Spiel um und spielte viel offensiver. Damit kaufte er Stratmann den Schneid ab und das Spiel ging in 5 Sätzen verloren.
Beim Stande von 3:6 ging es in die zweite Hälfte. Hier konnte Werne wieder am oberen Paarkreuz auftrumpfen. Sowohl Kötter als auch Bußkamp dominierten ihre Gegner und konnten gewinnen. In der Mitte kam Fetting in seinem zweiten Spiel gegen den starken Dreier über einen gewonnenen Satz nicht hinaus. Brocke machte es anschließend gegen den Blockspieler spannend. Da beide Spieler über eine ähnliche Spielanlage verfügen, kam es zu langen Ballwechseln und keiner konnte sich entscheidend absetzen. Die ersten beiden Sätze gingen an Brocke, Satz 3 und 4 an den Gegner. Im letzten Satz hatte Brocke zwei Matchbälle, konnte diese aber nicht verwandeln. Das war eine bittere Niederlage. Als dann im folgespiel Ahlert sein zweites Einzel verlor, war die Niederlage besiegelt.
Schade, da war mehr drin. Stratmann und Brocke konnten jeweils eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen. Wenn die Punkte kommen, wäre durchaus eine Punkteteilung möglich gewesen.

  

  

TT Landessliga 2: 16.11.2019 18:30 Uhr:
LTV Lippstadt II - TTC Werne 98 4:9
Einzel Werne: Dennis Kötter 1:1, Tim Bußkamp 2:0,
                         Sascha Fetting 1:1, Martin Brocke 2:0,
                         Daniel Ahlert 0:1, Timo Stratmann 1:0
Doppel Werne: Kötter/Bußkamp 1:0, Fetting/Ahlert 0:1,
                          Brocke/Stratmann 1:0
  
In diesem Spiel traten die beiden einzigen noch punktlosen Mannschaften aufeinander. Für den Verlierer wird die Klasse nur schwer zu halten sein. Entsprechend motiveirt ging die Werner Sechs an den Start.
Wernes Spitzendoppel Kötter/Bußkamp erwischten einen guten Tag und konnten ihr Spiel gegen zwei Abwehrspielern klar in 4 Sätzen gewinnen. Fetting/Ahlert wiederum mussten sich dem starken Lippstädter Spitzendoppel geschlagen geben. Das machten aber Brocke/Stratmann wieder wett. Nach verlorenem ersten Satz kamen sie immer besser ins Spiel und gewannen in 4 Sätzen. Damit ging der TTC mit 2:1 in Führung.
Die Siegesserie ging am oberen Paarkreuz weiter. Kötter, dessen Formkurve stark nach oben zeigt, brauchte aber 5 Sätze, um den Abwehrspieler zu bezwingen. Am Nachbarstich machte es Bußkamp gegen die Nummer 1 der Gäste besser und gewann klar in 3 Sätzen.
In der Mitte musste Brocke gegen einen jugendlichen Abwehrspieler ran. Nach gutem Start lag Brocke bereits mit 1:2 Sätzen und 6:10 Bällen zurück. Hier zeigte der Routinier, dass mit ihm immer zu rechnen ist und gewann den Satz mit 12:10. Am Ende gab es einen hauchdünnen Sieg mit 12:10 im 5. Satz. Im Parallelspiel musste Fetting gegen einen routinierten Angriffspieler ran. Auch er startete gut und gewann den ersten Satz. Er musste allerdings in den Folgesätzen seiner Knieverletzung Tribut zollen, die seine Beweglichkeit noch etwas einschränkt, und verlor in 4 Sätzen. Am unteren Paarkreuz lieferte sich Startmann den nächsten Krimi. Keiner der Spieler konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende gewann Stratmann in knapp 5 Sätzen. Die erste Runde komplettierte Ahlert gegen die Nummer 6 aus Lippstadt. Er konnte sich gegen den Offensivspieler allerdings nicht durchsetzen und verlor ein wenig überraschend in drei Sätzen zum Zwischenstand von 6:3 für Werne.
Wer gedacht hatte, Werne spielt jetzt locker den Sieg nach Hause, wurde eines Besseren belehrt. Kötter tat sich gegen die Nummer 1 der Gäste schwer und musste eine Niederlage in 4 Sätzen einstecken. Auch für Bußkamp lief es nicht gut an gegen den Abwehrspieler. Nach 1-2 Satzrückstand musste er im 4. Satz einen Matchball abwehren, konnte aber dann im 5. Satz den Sieg nach Hause bringen. Fetting kam gegen den Abwehrspieler besser zurecht und konnte sein zweites Spiel in 4 Sätzen gewinnen. Den Sack machte dann endgültig Brocke gegen den Angriffspieler durch einen Sieg in 4 Sätzen zu.

  

Damit waren die erste Punkte der Hinrunde für die TTC-ler eingefahren. Nach einem harten Stück Arbeit ging der Sieg aber vollkommen in Ordnung. Damit setzte sich der Aufwärtstrend der letzten Spiele fort. Als nächster Gegner stellt sich der Tabellenführer aus Bünde in Werne vor (23.11.), gegen den es nichts zu holen geben wird. Realistisch sind aber noch Siege im Lokaderby gegen Rünthe II (29.11.) und gegen Werl (30.11.).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Sponsoren

Unsere Teams 2019/20

Herren Landesliga:


1. Dennis Kötter
2. Tim Bußkamp
3. Sascha Fetting
4. Martin Brocke
5. Rainer Reichelt
6. Daniel Ahlert
7. Timo Stratmann

Herren Kreisliga:


1. Timo Stratmann
2. André Patschowski
3. Katharina Schwirten (WES)
4. Raphael Haag
5. Renee Bieder
6. Michael Langenkämper
7. Friedhelm Heitmann

Damen Bezirksklasse:


1. Katharina Schwirten
2. Martina Westrup
3. Franziska Kowalski
4. Katharina Brune
5. Daniela Hoffmann
6. Sandra Kimmlinghoff
7. Simone Hohenhövel

Herren 1. Kreisklasse:


1. Michael Jankord
2. Vedat Yüksel
3. Axel Brocke
4. Roland Bußkamp
5. Dennis Lindgens
6. Michael Hubracht
7. Andreas Düger

Herren 3. Kreisklasse:


1. Günter Göbel
2. Guido Lorenz
3. Stefan Kortsteger
4. Katharina Brune (WES)
5. Marco Mintel
6. Martin Peters
7. Gennadi Schiebelhut
8. Michael Grieseler
9. Norbert Börste