WTTV Pokal der Herren Bezirksligen

WTTV-Pokalsieger: Sascha Fetting, Tim Kroes, Tim Bußkmap, Dennis Kötter
WTTV-Pokalsieger: Sascha Fetting, Tim Kroes, Tim Bußkmap, Dennis Kötter
Einen historischen Erfolg feierten die TTC Herren am Sonntag. Nach zweistündiger Anreise zum Spielort in Bonn und zwei Pokalmatches gewannen sie den WTTV Pokal der Bezirksligen.

Im Halbfinale standen sie dem DJK BW Avenwedde II gegenüber und fuhren einen ungefährdeten 4:1 Sieg ein. Lediglich das Doppel Kötter / Kroes musste sich geschlagen geben. Herausragend in diesem Match war Tim Bußkamp. Da Werne taktisch aufstellte kam Bußkmap an Position 2 zum Einsatz und durfte direkt gegen Avenweddes Spitzenspieler ran. Tim machte seine Sache mehr als gut und bezwang seinen Kontrahenten mit teils spektakulären Bällen knapp im fünften Satz. Dennis Kötter gewann seine beiden Spiele sicher in drei Sätzen und auch Tim Kroes hatte keine Mühe in seinem Einzel.

Direkt im Anschluss fand das Finale statt. Werne traf auf FC RW Lessenich, der auch Ausrichter war und somit natürlich entsprechend viele Fans mobilisiert hatte. Wernes Mannschaftsführer Sascha Fetting wählte die gleiche, taktische Aufstellung wie im Halbfinale und ließ Bußkamp an Position zwei und Kroes an drei  spielen. Dennis Kötter ließ in seinem ersten Einzel nichts anbrennen und siegte gegen Lorbeck sicher drei Sätzen während Bußkamp diesmal klar den Kürzeren gegen Jungblut zog und in drei Sätzen verlor. Tim Kroes, der nach einem Schaden an seinem Schläger mit einem Ersatzschläger an den Tisch mußte, haderte zwei Sätze lang mit seinem neuen Spielgerät und sah schon wie der sichere Verlierer aus ehe er sich (nach kurzem Coaching von Kötter) auf seine Stärken besann und durch eine enorme Leistungssteigerung seinen Gegner Bertram noch in fünf Sätzen besiegen konnte.
Zwischenstand 2:1 für Werne. Nun Sollte das Doppel Kötter/Kroes eine Vorentscheidung herbeiführen. Allerdings lief doppeltechnisch nicht viel zusammen für die Werner an diesem Tag, und somit verloren sie auch dieses Doppel und somit stand es vor den letzten Einzeln nun 2:2.
Die zweite Einzelrunde eröffnete wieder Dennis Kötter gegen Jungblut. bei 2:0 Führung und 10:9 für Kötter freuten sich schon alle auf den dritten Punkt, doch alle wurden eines Besseren belehrt. Jungblut holte sich noch den dritten Satz und drehte das ganze Spiel. Kötter verlor völlig die Kraft und auch den Faden und musste sich am Ende klar geschlagen geben. Am Nachbartisch spielte zeitgleich Tm Kroes und bestätigte seine starke Form. Er bezwang Lorback klar und ungefährdet in drei Sätzen. Das letzte Spiel des Tages musste also die Entscheidung bringen. Tim Bußkamp trat gegen Dirk Bertram an. Die Werner waren gewarnt, denn Bertram zeigte bereits gegen Kroes wie stark er ist. machte das Spiel des Jahres. Man spürte das er unbedingt den "Pott" holen wollte. Mit hochklassigem Tischtennis brachte er seinen Gegner ein ums andere Mal an den Rande der Verzweiflung. Lediglich einen Satz gab Bußkamp ab und gewann somit 3:1.
Endstand 4:3. Der TTC Werne ist das beste Bezirksligateam in ganz Westdeutschland. Gleichzeitig qualifizierten sich die Herren nun ebenfalls, nach den TTC Damen, für die Deutschen Meisterschaften vom 14.-17.5. in Gütersloh.

Unsere Sponsoren

Unsere Teams 2019/20

Herren Landesliga:


1. Dennis Kötter
2. Tim Bußkamp
3. Sascha Fetting
4. Martin Brocke
5. Rainer Reichelt
6. Daniel Ahlert
7. Timo Stratmann

Herren Kreisliga:


1. Timo Stratmann
2. André Patschowski
3. Katharina Schwirten (WES)
4. Raphael Haag
5. Renee Bieder
6. Michael Langenkämper
7. Friedhelm Heitmann

Damen Bezirksklasse:


1. Katharina Schwirten
2. Martina Westrup
3. Franziska Kowalski
4. Katharina Brune
5. Daniela Hoffmann
6. Sandra Kimmlinghoff
7. Simone Hohenhövel

Herren 1. Kreisklasse:


1. Michael Jankord
2. Vedat Yüksel
3. Axel Brocke
4. Roland Bußkamp
5. Dennis Lindgens
6. Michael Hubracht
7. Andreas Düger

Herren 3. Kreisklasse:


1. Günter Göbel
2. Guido Lorenz
3. Stefan Kortsteger
4. Katharina Brune (WES)
5. Marco Mintel
6. Martin Peters
7. Gennadi Schiebelhut
8. Michael Grieseler
9. Norbert Börste