TTC Werne - Herren Bezirksklasse

Bezirksklasse 3: TTV Waltrop 99 - TTC Werne 98 II: 9:3 (32:19)
Bei den bisher sieglosen Waltroper 99ern musste die Zweitvertretung des TTC Werne am Samstagabend eine ernüchternde 3:9-Niederlage hinnehmen, die die Mannschaft den Abstiegsplätzen gefährlich nahebringt. Die Werner mussten - wie leider schon so oft in dieser Saison - auf vier Stammspieler verzichten, während Waltrop aus dem Vollem schöpfen konnte. Aber selbst in dieser Konstellation hätten die Gäste die Gastgeber durch einen 5:0-Start überrumpeln können. Und zunächst sah auch alles so aus, als sei die Umstellung der Doppel genau die richtige Maßnahme gewesen. Die bislang immer als Doppel 3 auflaufenden Timo Stratmann und Michael Langenkämper verloren als neues Doppel 1 zwar die ersten beiden Sätze gegen die bisher sieglosen Nicolas Luig und Ingo Spiewok knapp, drehten dann den Spieß gegen das zweite Waltroper Doppel aber um und siegten in fünf Sätzen (15:17, 10:12, 11:8, 11:9, 11:9). Die diesmal als Doppel 2 aufgestellten Martin und Axel Brocke bekamen es mit dem Spitzendoppel der Gastgeber, Leon Gumpricht und Stephan Heckmann, zu tun. Hier sah zuerst alles nach einem klaren Sieg, denn Brocke/Brocke gewannen die ersten beiden Sätze sicher jeweils mit 11:7 und lagen auch im 3. Satz mit 9:6 vorne. Nun aber kippte das Spiel zugunsten des Waltroper Duos, das den Satz noch mit 14:12 für sich entschied, Durchgang 4 genauso knapp mit 11:9 gewann und im mit 11:5 gewonnenen Entscheidungssatz dann keine Probleme mehr hatte. Durch die gewählte Werner Doppelaufstellung konnten Jörg Wellmann und Ersatzspieler Michael Jankord als Doppel 3 antreten. Sie verloren gegen Anton Blatner und den Waltroper Ersatzmann Christian Stümpel aber auch unglücklich im 5. Satz, in dem sie mehrere Matchbälle vergaben (11:8, 8:11, 10:12, 11:7, 18:20).
In den ersten beiden Einzeln des oberen Paarkreuzes sah es dann so aus, als könnte das TTC-Team das Heft wieder in die Hand nehmen. Martin Brocke besiegte Nicolas Luig mit 3:1 (11:8, 11:9, 7:11, 11:9), und Jörg Wellmann gelang mit einem knappen Fünfsatzsieg über die starke Waltroper Nr. 1, Leon Gumpricht, eine kleine Überraschung (11:7, 11:5, 7:11, 11:13, 12:10). Werne führte nun also mit 3:2, und jetzt sollten ja eigentlich die Spiele folgen, in denen den Gäste klare Vorteile eingeräumt werden mussten - jedenfalls wenn man von den bis dahin in dieser Saison erspielten Einzelbilanzen ausging. Doch manchmal kommt eben - leider - alles anders! Axel Brocke unterlag 0:3 gegen Stephan Heckmann, Timo Stratmann mit 9:11 im 5. Satz gegen Ingo Spiewok, Michael Jankord mit 5:11 im 5. Satz gegen Anton Blatner und Michael Langenkämper 0:3 gegen Christian Stümpel - und nach dem ersten Einzeldurchgang führten die Gastgeber mit 6:3. Die Waltroper Spitzenspieler revanchierten sich danach auch am oberen Paarkreuz für die im ersten Einzeldurchgang eingesteckten Niederlagen und gewannen gegen Martin Brocke und Jörg Wellmann in hart umkämpften Sätzen, die fünfmal in die Verlängerung gingen, jeweils mit 3:0. Es passte an diesem Abend ins Bild, dass Timo Stratmann im letzten Spiel des Tages eine 2:0-Satzführung nicht zum Sieg nutzen konnte und Stephan Heckmann am Ende nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren musste (12:10, 11:6, 7:11, 7:11, 7:11).
Das, was die 1. Mannschaft des TTC Werne derzeit auszeichnet, geht der 2. Mannschaft momentan ab. Man verliert überdurchschnittlich viele Spiele im 5. Satz und außerdem überdurchschnittlich viele Sätze in der Satzverlängerung. In Waltrop standen zwei Fünfsatzsiegen fünf Fünfsatzniederlagen gegenüber. Und von den 15 Sätzen, die in die Verlängerung gingen, gewannen die TTC-Akteure lediglich drei. Wenn es schlecht läuft, spielt ja oft auch das Nervenkostüm eine gewisse Rolle, und das ist momentan offenbar ein wenig angekratzt.
Nach dieser Niederlage rutscht die TTC-Reserve mit 7:11 Punkten auf Rang 9 ab. Nächster Gegner ist am kommenden Freitag der Aufsteiger TTF Lünen, der mit 9:9 Punkten Platz 7 belegt. Durch einen Sieg könnte sich die Mannschaft sogar um drei Positionen auf Platz 6 verbessern und den Abstand zur gefährlichen Tabellenregion vergrößern.
TTV Waltrop: Doppel: Leon Gumpricht/Stephan Heckmann 1:0 (5:3), Nicolas Luig/Ingo Spiewok 0:1 (0:6), Anton Blatner/Christian Stümpel 1:0 (1:0); Einzel: Leon Gumpricht 1:1 (13:5), Nicolas Luig 1:1 (9:9), Stephan Heckmann 2:0 (5:11), Ingo Spiewok 1:0 (2:14), Anton Blatner 1:0 (4:8), Christian Stümpel 1:0 (1:0)
TTC Werne II: Doppel: Timo Stratmann/Michael Langenkämper 1:0 (5:3), Martin Brocke/Axel Brocke 0:1 (5:8), Jörg Wellmann/Michael Jankord 0:1 (0:1); Einzel: Martin Brocke 1:1 (11:7), Jörg Wellmann 1:1 (8:9), Timo Stratmann 0:2 (5:10), Axel Brocke 0:1 (9:7), Michael Langenkämper 0:1 (9:4), Michael Jankord 0:1 (0:1)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Sponsoren

Unsere Teams 2018/19

Herren Landesliga:


1. Benjamin Kowitz
2. Dennis Kötter
3. Frank Malmwieck
4. Tim Bußkamp
5. Tim Kroes
6. Sascha Küwen
7. Sascha Fetting

Herren Bezirksklasse:


1. Martin Brocke
2. Marco Meyer-Wiederstein
3. Jörg Wellmann
4. Timo Stratmann
5. Katharina Schwirten (WES)
6. Daniel Ahlert
7. Axel Brocke
8. Raphael Hassg
9. Michael Langenkämper

Damen Bezirksklasse:


1. Katharina Schwirten
2. Martina Westrup
3. Daniela Hoffmann
4. Katharina Brune
5. Franziska Kowalski
6. Sandra Kimmlinghoff
7. Simone Hohenhövel
8. Tanja Rüschenschmidt

Herren Kreisliga:


1. Michael Jankord
2. Renee Bieder
3. Roland Bußkamp
4. Dennis Lindgens
5. Friedhelm Heitmann
6. Michael Hubracht
7. Andreas Düger
8. Chris Dieckmann

Herren 3. Kreisklasse:


1. Günter Göbel
2. Guido Lorenz
3. Katharina Brune (WES)
4. Stefan Kortsteger
5. Marco Mintel
6. Gennadi Schiebelhut
7. Martin Peters
8. Michael Grieseler
9. Ralf Kurek
10. Siegfried Klein
11. Marc urbschat
12. Norbert Börste
13. Till Willerding (SBE)
14. Yannick Krüger (SBE)

Schüler A-Kreisliga:


1. Till Willerding
2. Sebastian Korte
3. Hendrik Haverkamp
4. Florian Buhle
5. Lennard Kötterheinrich
6. Christoph Schmid
7. Jonas Völz (NES)
8. Julius Haverkamp (NES)
9. Justus Wiewel (NES)

Schüler B-Kreisliga:


1. Sebastian Korte (NES)
2. Jonas Völz
3. julian Schomacher
4. Julius Haverkamp
5. Justus Wiewel
Aktuelle Termine