So

31

Jan

2016

Westdeutsche Einzelmeisterschaften Schülerinnen A

Finja Kaubisch
Finja Kaubisch

Eine fulminante Leistung lieferte TTC Spielerin Finja Kaubisch bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften ab. In der Schülerinnen A Konkurrenz erspielte sie sich einen hervorragenden zweiten Platz.

 

Samstags startete das Turnier mit den Gruppenspielen, welche Finja alle sicher 3:0 gewinnen konnten und somit als Gruppenerste in die K.O. Phase ging. In der ersten Runde traf sie dann auf Ireen Onken und erspielte sich einen nie gefährdeten 3:1 Sieg. Das folgende Viertelfinale bestritt sie gegen Hannah Schönau und drehte die Partie nach 0:2 in den Sätzen noch und gewann durch eine enorme Leistungssteigerung 3:2. Das Halbfinale stand an und es wartete mit Anni Zhan eine Gegnerin gegen die Finja bis dato noch nie siegen konnte. Doch diesmal passte alles zusammen, Finja in Topform und mit guten Nerven schlug sie ihre Gegnerin sicher 3:0 und zog ins Finale gegen die 12 Jährige Leoni Berger ein.

Zwar mußte sich Finja hier mit 1:3 geschlagen geben, trotzdem waren alle mehr als zufrieden. Finja errang ihren größten Erfolg in ihrer noch jungen Laufbahn. 

 

Der TTC Werne ist stolz und gratuliert dir zu diesem tollen Erfolg !!

So

15

Nov

2015

WTTV Pokal Damen NRW-Liga

Katharina Adam
Katharina Adam
TTC Werne - TTSV Schloß Holte-Sende: 4-1
TTC Werne - SCBW Ottmarsbocholt: 4-2

Einzel: Katharina Adam: 4-0, Miriam Bake: 2-0, Finja Kaubisch: 1-2
Doppel: Miriam Bake / Finja Kaubisch: 1-1

Am Sonntag traten die Werner Damen zum WTTV Pokal der Damen NRW-Liga an und bekamen es zuerst mit dem TTSV Schloß Holte-Sende zu tun. Die Wernerinnen traten in der Besetzung Katharina Adam, Miriam Bake und Finja Kaubisch an. Die leicht angeschlagene Vanesse Hubracht pausierte und war für das coaching zuständig. Gegen Holte-Sende gab es kaum Probleme. So siegte Katharina Adam im ersten Einzel sicher und überlegen in drei Sätzen. Am Nebentisch unterlag Finja Kaubisch mit durchwachsender Leistung ihrer Gegnerin. Miriam Bake lag in der Folge bereits 1:2 hinten, kämpfte sich aber zurück ins Spiel und konnte dann mit sehenswerten Angriffen das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Das anschließende Doppel bestritten Finja Kaubisch und Miriam Bake und mußten sich lediglich im ersten Satz etwas zurechtfinden um die foglenden drei dann sicher zu gewinnen. Beim Stande von 3:1 ging nun Spitzenspielerin Katharina Adam erneut an den Tisch und zeigte erneut ihre ernomen spielerischen Fähigkeiten. Durch ihren Erfolg sicherten sich die Damen das 4:1 und den Einzug in die nächste Runde.

Gleich im Anschluss wurde die nächste Runde im Pokalwettbewerb gespielt und als Gegner der TTC Damen stellten sich die Damen aus Ottmarsbocholt vor. In gleicher Aufstellung gingen die Wernerinnen an die Tische und boten den zahlreichen Zuschauern eine grandiose Leistung. Katharina Adam deklassierte ihre erste Gegnerin und gab die Marschroute für ihre Mannschaft vor. Zwar musste Finja Kaubisch nach ihrem Einzel erneut ihrer Gegenspielerin gratulieren, doch zeigte sie eine wesentliche Leistungssteigerung. Miriam Bake bekam es dann mit der Ex-TTC Spielerin Rabea Dahl zu tun und konnte diese mit 3:1 besiegen, wobei Rabea eine sehr gute Leistung zeigte, den schnellen und harten Topspins von Miriam aber am Ende nichts entgegensetzen konnte. Erneut gingen die Damen mit 2:1 in Führung und wieder traten Miriam Bake und Finja Kaubisch zum Doppel an. Auch dieses mal spielten die beiden ein sehr gutes Doppel, mussten aber die Stärke ihrer Gegnerinnen anerkennen und verloren knapp. Mit 2:2 ging es also in die zweite Einzelrunde. Katharina Adam ging nun gegen Patrizia Kryjak an den Tisch und stellte abermals klar, das ein Sieg über den TTC Werne nur an ihr vorbeiführt. Sie spielte ihre Gegnerin ein ums andere Mal spektakulär aus und siegte am Ende eindeutig. Am Nebentisch konnte nun auch Finja Kaubisch ihre Klasse unter Beweis stellen und besiegte Rabea Dahl mit kompromisslosem Angriffsspiel. Somit gewannen die Werner Damen mit 4:2 und haben den Sprung ins Finale geschafft. 

Ein Termin dafür ist noch nicht bekannt, Gegner ist entweder Kupferdreh oder Dellbrück.

So

15

Nov

2015

WTTV Pokal Herren NRW-Liga

Dennis Kötter
Dennis Kötter
TTC Werne - SC Westfalia Kinderhaus: 4-3
TTC Werne - SC Wiedenbrück: 4-2

Einzel: Benjamin Kowitz: 2-2, Dennis Kötter: 4-0, Tim Kroes: 1-1, Tim Bußkamp: 0-1
Doppel: Benjamin Kowitz / Dennis Kötter: 1-1

Auch die Herren traten am Sonntag zu den Pokalspielen an. Zuerst bekamen sie es mit dem TuS Westfalia Kinderhaus zu tun. Werne spielte in Topaufstellung mit Benjamin Kowitz, Dennis Kötter, Tim Kroes und Tim Bußkamp. Während Tim Kroes eine knappe Niederlage gegen Kinderhaus Spitzenmann Michaelis hinnehmen musste, machte es Benjamin Kowitz besser und siegte im fünften Satz. Dennis Kötter machte es ihm gleich und ebenfalls sein Match im fünften Satz für sich entscheiden. Das anschließende Doppel spielten Benjamin Kowitz und Dennis Kötter. Die beiden sind zwar ein eingespieltes und spielstarkes Doppel, doch konnten sie diesmal ihre Stärke nicht ausspielen und verloren das Doppel klar. Es ging also mit 2:2 in die zweite Einzelrunde. Benjamin Kowitz machte den Anfang im Vergleich der Spitzenspieler und musste anerkennen das Michaelis ein guter Spieler ist, er unterlag knapp im Entscheidungssatz. Tim Kroes ging mit viel Wut an den Tisch und wollte natürlich nach seiner Niederlage auch endlich etwas beisteuern. Das gelang im eindrucksvoll mit einem glatten 3:0 Sieg, und somit stellte er das 3:3 her. Das letzte Einzel musste die Entscheidung bringen. Dank Dennis Kötters derzeitigen Galaform konnten die Werner am Ende auch jubeln. Dennis siegte sicher in vier Sätzen und verhalf dem TTC in die nächste Runde.

Wie bei den Damen wurde auch bei den Herren die nächste Runde direkt im Anschluss gespielt. Werne bekam es nun mit dem SC Wiedenbrück zu tun. Der TTC tauschte nun Tim Kroes gegen Tim Bußkamp aus und trat ansonsten unverändert an. Der Start verlief fast perfekt. Während Benjamin Kowitz mit seinem Gegner kurzen Prozess bei einem 3:0 Sieg machte und auch Dennis Kötter dieses Ergebnis durch sein enorm hartes Offensivspiel herstellte, musste sich Tim Bußkamp knapp im fünften Satz geschlagen geben, erneut. Nun folgte erneut das Doppel, gespielt durhc Benjamin Kowitz und Dennis Kötter, und diesmal konnten die Gegner nichts gegen dieses starke Doppel ausrichten. Durch den Sieg stellten die Werner einen beruhigenden 3:1 Vorsprung her. Der Vergleich der Spitzenspieler endete erneut erst wieder im fünften Satz, und leider war es nicht Benjamin Kowitz der den Sieg einfuhr. Wiednbrück kam also nochmal auf 3:2 heran ehe Wernes Spieler des Tages, Dennis Kötter, erneut seine Ausnahmeform der letzten Wochen unter Beweis stellte, er siegte sicher in vier Sätzen. Der TTC siegte 4:2 und freut sich üner die Teilnahme der nächsten Runde.

Mo

27

Apr

2015

WTTV Pokal der Herren Bezirksligen

WTTV-Pokalsieger: Sascha Fetting, Tim Kroes, Tim Bußkmap, Dennis Kötter
WTTV-Pokalsieger: Sascha Fetting, Tim Kroes, Tim Bußkmap, Dennis Kötter
Einen historischen Erfolg feierten die TTC Herren am Sonntag. Nach zweistündiger Anreise zum Spielort in Bonn und zwei Pokalmatches gewannen sie den WTTV Pokal der Bezirksligen.

Im Halbfinale standen sie dem DJK BW Avenwedde II gegenüber und fuhren einen ungefährdeten 4:1 Sieg ein. Lediglich das Doppel Kötter / Kroes musste sich geschlagen geben. Herausragend in diesem Match war Tim Bußkamp. Da Werne taktisch aufstellte kam Bußkmap an Position 2 zum Einsatz und durfte direkt gegen Avenweddes Spitzenspieler ran. Tim machte seine Sache mehr als gut und bezwang seinen Kontrahenten mit teils spektakulären Bällen knapp im fünften Satz. Dennis Kötter gewann seine beiden Spiele sicher in drei Sätzen und auch Tim Kroes hatte keine Mühe in seinem Einzel.

Direkt im Anschluss fand das Finale statt. Werne traf auf FC RW Lessenich, der auch Ausrichter war und somit natürlich entsprechend viele Fans mobilisiert hatte. Wernes Mannschaftsführer Sascha Fetting wählte die gleiche, taktische Aufstellung wie im Halbfinale und ließ Bußkamp an Position zwei und Kroes an drei  spielen. Dennis Kötter ließ in seinem ersten Einzel nichts anbrennen und siegte gegen Lorbeck sicher drei Sätzen während Bußkamp diesmal klar den Kürzeren gegen Jungblut zog und in drei Sätzen verlor. Tim Kroes, der nach einem Schaden an seinem Schläger mit einem Ersatzschläger an den Tisch mußte, haderte zwei Sätze lang mit seinem neuen Spielgerät und sah schon wie der sichere Verlierer aus ehe er sich (nach kurzem Coaching von Kötter) auf seine Stärken besann und durch eine enorme Leistungssteigerung seinen Gegner Bertram noch in fünf Sätzen besiegen konnte.
Zwischenstand 2:1 für Werne. Nun Sollte das Doppel Kötter/Kroes eine Vorentscheidung herbeiführen. Allerdings lief doppeltechnisch nicht viel zusammen für die Werner an diesem Tag, und somit verloren sie auch dieses Doppel und somit stand es vor den letzten Einzeln nun 2:2.
Die zweite Einzelrunde eröffnete wieder Dennis Kötter gegen Jungblut. bei 2:0 Führung und 10:9 für Kötter freuten sich schon alle auf den dritten Punkt, doch alle wurden eines Besseren belehrt. Jungblut holte sich noch den dritten Satz und drehte das ganze Spiel. Kötter verlor völlig die Kraft und auch den Faden und musste sich am Ende klar geschlagen geben. Am Nachbartisch spielte zeitgleich Tm Kroes und bestätigte seine starke Form. Er bezwang Lorback klar und ungefährdet in drei Sätzen. Das letzte Spiel des Tages musste also die Entscheidung bringen. Tim Bußkamp trat gegen Dirk Bertram an. Die Werner waren gewarnt, denn Bertram zeigte bereits gegen Kroes wie stark er ist. machte das Spiel des Jahres. Man spürte das er unbedingt den "Pott" holen wollte. Mit hochklassigem Tischtennis brachte er seinen Gegner ein ums andere Mal an den Rande der Verzweiflung. Lediglich einen Satz gab Bußkamp ab und gewann somit 3:1.
Endstand 4:3. Der TTC Werne ist das beste Bezirksligateam in ganz Westdeutschland. Gleichzeitig qualifizierten sich die Herren nun ebenfalls, nach den TTC Damen, für die Deutschen Meisterschaften vom 14.-17.5. in Gütersloh.

Mo

27

Apr

2015

Bezirksrangliste Mädchen

Am Samstag durfte Finja Kaubisch, nach dem Relegationsspiel am Freitag, direkt wieder an den Tisch gehen.

Diesmal Stand das Ranglistenqualifikationsturnier des Bezirkes Münster auf dem Plan. Finja startete in der Mädchen Klasse in der Gruppe C. Hervorragend aufgelegt und gecoached von Katharina Adam, bezwang sie Ihre Gegnerinnen allesamt ziemlich klar. Die Einzige Niederlage an diesem Tag brachte ihr Janina Gust bei, somit Stand am Ende eine fantastische 5:1 Bilanz zu Buche mit der sich Finja sicher für die nächste Runde qualifiziert hat.

So

15

Feb

2015

Bezirkspokalspiele

TTC Werne Herren sind Bezirkspokalsieger

Den Valentinstag verbrachten die Herren des TTC Werne beim TTC Münster in der Turnhalle und kämpften um den Sieg bei den Bezirkspokalspielen. Erster Gegner war der SV GW Westkirchen. Die Westkirchener, die auch nächsten Samstag Gegner im Ligaspielbetrieb sind, erwiesen sich als leichter Gegner und konnten mit 4-1 recht locker besiegt werden. Dennis Kötter schlug Reinke glatt in drei Sätzen und ebenso klar verlor David Adam überraschend gegen Witte. Doch Bußkamp zeigte Hortmann durch einen Dreisatzsieg die Grenzen auf und brachte den TTC auf die Siegerstraße. Das anschließende Doppel gewannen Dennis Kötter und Tim Kroes mit 3-1 und durch den folgenden Vergleich der Spitzenspieler, welchen Dennis Kötter klar in drei Sätzen gewinnen konnte, war der Sieg perfekt. Werne gewinnt 4-1 gegen Westkirchen und zieht ins Halbfinale ein.


Bilanzen: Dennis Kötter 2-0, David Adam 0-1, Tim Bußkamp 1-0, Dennis Kötter / Tim Kroes 1-0



Im Halbfinale stand der SV Cheruskia Laggenbeck als Gegner dem TTC Werne gegenüber, ein uns unbekannter Gegner der allerdings ebenfalls kein Hindernis darstellte. Dennis Kötter und auch David Adam machten kurzen Prozess und gewannen jeweils klar in drei Sätzen gegen die Bäumer Brüder. Tim Kroes mußte, trotz großspuriger Vorankündigung einer lockeren Sieges, über die volle Distanz gehen und siegte in fünf Sätzen gegen Bergjohann. Das anschließende Doppel mussten David Adam und Tim Bußkamp wegen einer leichten Verletzung abschenken und somit kam Dennis Kötter zu seinem zweiten Einzel gegen Bäumer, welches er auch glatt in drei Sätzen gewinnen konnte. Der TTC gewinnt somit auch das Halbfinale mit 4-1 und macht den Einzug ins Finale perfekt.


Bilanzen: Dennis Kötter 2-0, David Adam 1-0, Tim Kroes 1-0, David Adam / Tim Bußkamp 0-1



Im Finale bekamen es die Werner mit dem SC Westfalia Kinderhaus zu tun, Tabellenführer der Bezirksliga 1 und mit vielen jungen talentierten Spielern im Team. Es war von vorneherein klar das es ein knappes Spiel geben würde, und so kam es auch. Während Dennis Kötter im Auftaktspiel gegen Rüschenschulte noch klar 3-0 siegte lag David Adam gegen Michelis bereits 0-2 zurück bevor er sich auf seine Stärken besann und das Spiel drehte und 3-2 gewinnen konnte. Werne geht mit 2-0 in Führung. Tim Bußkamp spielte gut, war aber chancenlos gegen Schaffeld und mußte sich in vier Sätzen geschlagen geben. Das nun folgende Doppel war ein Nervenkrimi. Dennis Kötter und Tim Kroes konnten ihr Spiel nicht aufziehen und gerieten immer wieder in eine passive Spielweise. Ihre Gegner, Michelis / Schaffeld, bekamen Oberwasser und konnten das hart umkämpfte Doppel in fünf Sätzen gewinnen. Die zweite Einzelrunde war zeitgleich mit dem Doppel zugange. Tim Bußkamp verlor trotz hervorragener Leistung mit viel Pech gegen Rüschenschulte in fünf Sätzen und somit lag Werne mit 2-3 hinten. Die letzten beiden Einzel mussten nun gewonnen werden. David Adam fuhr einen recht lockeren Sieg gegen Schaffeld ein und stellte das 3-3 her. Die Entscheidung fiel also im Vergleich der Spitzenspieler Dennis Kötter gegen Michelis. Der junge Michelis kämpfte und ackerte, doch musste er sich schlussendlich der Erfahrung und taktisch besseren Spielweise Kötters beugen. Dennis siegte im fünften und steuerte den Punkt zum 4-3 Sieg bei. Der Pokalsieg war perfekt.


Bilanzen: Dennis Kötter 2-0, David Adam 2-0, Tim Bußkamp 0-2, Dennis Kötter / Tim Kroes 0-1



Die nächste Runde findet nun am 26.April in Bonn statt.


Die Bezirksklasse - Damen des TTC Werne spielten ebenfalls im Pokal, hatten allerdings nur einen Gegner, den SC BW Ottmarsbocholt. Leider erwiesem sich die Gäste aus Ottmarsbocholt zu stark und gewannen gegen Werne mit 4-2, lediglich die glänzend aufgelegte Finja Kaubisch konnte ihre beiden Einzel gewinnen.


Bilanzen: Finja Kaubisch 2-0, Angelika Bolduan 0-1, Johanna Jankowski 0-2, Angelika Bolduan / Lisa Hiemer 0-1

Mo

09

Feb

2015

Minimeisterschaften Ortsentscheid

Erfolgreiche Minimeisterschaften beim TTC Werne

Der Teilnehmer am Ortsentscheid der Minimeisterschaften, durchgeführt durch den TTC Werne am vergangenen Sonntag, zeigten schon sehr gute Leistungen. Nach gut 2,5 Stunden Spielzeit konnten sich die angehenden Tischtennisspieler über ihre Platzierungen freuen. Sieger in der Altersklasse bis acht Jahre wurde Tim Schmidt, er sicherte sich neben der Nominierung für die nächste Runde auch gleich noch einen neuen Tischtennisschläger der durch den TTC Werne gesponsert wurde. In der Altersklasse bis zwölf Jahre führte kein Weg an Lennard Kötterheinrich vorbei. Er konnte alle Spiele gewinnen und verdiente sich somit ebenfalls eine Nominierung für die nächste Runde sowie eine neue Sporttasche, welche ebenfalls durch den TTC Werne gesponsert wurde. Natürlich hätten sich die Verantwortlichen vom TTC Werne noch ein paar mehr Teilnehmer gewünscht, denn vier Kinder waren trotz fester Zusage nicht erschienen, waren aber insgesamt mit dem Nachmittag zufrieden.
Während einer Pause demonstrierten Vanessa Hubracht und Tim Bußkamp unter der Moderation von Mario Gabriel den Anwesenden Kindern und Eltern was man durch regelmäßiges Training erlernen kann. Der TTC Werne hofft den Teilnehmern ein wenig Geschmack am Tischtennissport gemacht zu haben und freut sich alle zukünftig zum Vereinstraining begrüßen zu dürfen. Der TTC Werne bietet zurzeit zweimal in der Woche Jugendtraining an, Dienstags von 17:00-19:00 Uhr in der Turnhalle der Wienbredeschule und Freitags von 17:00-19:00 Uhr in der Turnhalle der Barbaraschule, unter der Leitung von C-Lizenz Trainer Tim Bußkamp. Interessierte Kinder sind herzlich willkommen und können jederzeit ohne Voranmeldung erscheinen und mit trainieren.

So

01

Feb

2015

Minimeisterschaften

TTC Werne sucht den neuen Timo Boll

Bundesweite Tischtennis-Aktion für Mädchen und Jungen

Nicht selten werden aus „mini“-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Werne zumindest einen Tag lang die Größten. Am 08.02.2015 um 14:00 Uhr wird unter der Regie des TTC Werne in der Barbarahalle in der Barbarastraße der Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2014/2015 im Tischtennis ausgespielt. Der Name mag „klein“ klingen, ist aber in Wirklichkeit groß, denn die Mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Seit 1983 haben knapp 1,4 Millionen Kinder in Deutschland daran teilgenommen.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben, sowie keine Spielberechtigung besitzen. Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt der TTC Werne gerne zur Verfügung.

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2015. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „Minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Delmenhorst (Niedersachsen). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Ebenso bereitet der TTC Werne auch eine Cafeteria vor, so dass auch für das leibliche Wohl der Minis und deren Fans gesorgt ist. Ein weiteres Highlight soll ein Showkampf zwischen Akteuren aus der ersten Herrenmannschaft, welche zur Zeit den zweiten Platz in der Bezirksliga belegen, und Akteuren aus der ersten Damenmannschaft, welche zur Zeit ungeschlagen in der Verbandsliga die Tabelle anführen, sein und den Minis zeigen, wie aufregend die schnellste Rückschlagsport der Welt sein kann.

So

01

Feb

2015

Westdeutsche Schülermeisterschaften

Finja Kaubisch konnte am vergangenen Wochenende den dritten Platz bei den westdeutschen Einzelmeisterschaften der Schülerinnen in Ibbenbühren belegen.


Die neue Spielsaison fing für den Neuzugang des TTC Werne, Finja Kaubisch, direkt mit ihrem größten Einzelerfolg ihrer bisherigen Sportlerkarriere an. Am 24.01 startete die Gruppenphase des 48er Schülerinnenenfeldes. Finja konnte zwei der drei Gruppenspiele klar mit 3:0 gewinnen und musste sich lediglich gegen Leonie Berger vom SV DJK Holzbüttgen mit 3:0 geschlagen geben. Diese Niederlage war aber ganz bestimmt kein Beinbruch, denn die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für das Hauptfeld. In der Qualifikationsrunde am späten Samstagabend konnte Kaubisch sich dann für das Achtelfinale am folgenden Tag klar qualifizieren. Bei einem 3:0 über Lea Vehreschild vom DJK Rhenania Kleve ließ die 14-Jährige nichts anbrennen.

Am Sonntag ging es dann im Achtelfinale gegen Jennifer Jäger mit einem soliden 3:1-Auftakt direkt ins Viertelfinale. In einem spannenden Spiel gegen Ireen Onken behielt Finja im Entscheidungssatz die Nerven und gewann 12:10. Somit war der Einzug ins Halbfinale und somit ein Podestplatz perfekt. Erst im Halbfinale musste sie sich gegen Sophie Segbers mit 3:0 geschlagen geben. Insgesamt ist Finja aber mehr als stolz und zufrieden aus Ibbenbühren heimgekehrt. Vor dem Turnier hatte Finja das Ziel, mindestens das Viertelfinale zu erreichen und konnte somit ihre eigenen Erwartungen übertreffen. Mit vielen Fans und einer super Unterstutzung im Rücken hatte Finja ein sehr schönes Turnier und wird hoffentlich an diesen Erfolg anknüpfen können. Leider wurde sie vom Westdeutschen Tischtennis-Verband nicht für die nationalen Deutschen Einzelmeisterschaften nominiert. Finja ist darüber natürlich enttäuscht aber hat direkt das Ziel vor Augen es dann nächstes Jahr zu schaffen, denn auch nächstes Jahr darf sie in dieser Klasse noch an den Start gehen.

Di

09

Dez

2014

Damen Verbandspokal

Miriam, Katharina, Vanessa und Rabea
Miriam, Katharina, Vanessa und Rabea

Halbfinale: Anrath II - TTC Werne:  0-4
Finale: Wickrath - TTC Werne: 2-4

Vanessa Hubracht holte mit ihrem 3:0-Erfolg über Wickraths Ann-Katrin Ahlenkamp den entscheidenden vierten Werner Punkt im Finale - 4:2. Um 14.20 Uhr am Sonntagnachmittag stand der TTC Werne als neuer Sieger im Verbandspokal fest. "Eine ganz starke Mannschaftsleistung", lobte TTC-Teamsprecherin Katharina Adam. Und damit hatte sie recht. Denn alle vier TTC-Spielerinnen trugen mit Punkten in der Endrunde zum Titelerfolg bei.

Beim 4:0-Halbfinalsieg gegen den Anrather TK II gaben Hubracht, Adam, Miriam Bake und Rabea Dahl nur einen Satz ab. Nach dem Doppelerfolg von Bake/Dahl stand der Finaleinzug gegen Gastgeber Wickrath fest. "Gott sei Dank. Anrath konnten wir vorher nicht einschätzen", so Adam.

Unsere Sponsoren

Unsere Teams 2018/19

Herren Landesliga:


1. Benjamin Kowitz
2. Dennis Kötter
3. Frank Malmwieck
4. Tim Bußkamp
5. Tim Kroes
6. Sascha Küwen
7. Sascha Fetting

Herren Bezirksklasse:


1. Martin Brocke
2. Marco Meyer-Wiederstein
3. Jörg Wellmann
4. Timo Stratmann
5. Katharina Schwirten (WES)
6. Daniel Ahlert
7. Axel Brocke
8. Raphael Hassg
9. Michael Langenkämper

Damen Bezirksklasse:


1. Katharina Schwirten
2. Martina Westrup
3. Daniela Hoffmann
4. Katharina Brune
5. Franziska Kowalski
6. Sandra Kimmlinghoff
7. Simone Hohenhövel
8. Tanja Rüschenschmidt

Herren Kreisliga:


1. Michael Jankord
2. Renee Bieder
3. Roland Bußkamp
4. Dennis Lindgens
5. Friedhelm Heitmann
6. Michael Hubracht
7. Andreas Düger
8. Chris Dieckmann

Herren 3. Kreisklasse:


1. Günter Göbel
2. Guido Lorenz
3. Katharina Brune (WES)
4. Stefan Kortsteger
5. Marco Mintel
6. Gennadi Schiebelhut
7. Martin Peters
8. Michael Grieseler
9. Ralf Kurek
10. Siegfried Klein
11. Marc urbschat
12. Norbert Börste
13. Till Willerding (SBE)
14. Yannick Krüger (SBE)

Schüler A-Kreisliga:


1. Till Willerding
2. Sebastian Korte
3. Hendrik Haverkamp
4. Florian Buhle
5. Lennard Kötterheinrich
6. Christoph Schmid
7. Jonas Völz (NES)
8. Julius Haverkamp (NES)
9. Justus Wiewel (NES)

Schüler B-Kreisliga:


1. Sebastian Korte (NES)
2. Jonas Völz
3. julian Schomacher
4. Julius Haverkamp
5. Justus Wiewel
Aktuelle Termine